16. März 2017

PSA-Absatz sinkt Volkswagen verliert weiter in Europa

Volkswagen verliert weiter Marktanteile in Europa
Volkswagen verliert weiter Marktanteile in Europa © dpa

Volkswagen bleibt in Europa mit Abstand größter Autohersteller, musste aber im Februar Marktanteile abgeben. Auch die Übernahme von Opel zahlte sich für die Marken des PSA-Konzerns im zweiten Monat des Jahres nicht aus.




Volkswagen verliert weiter Marktanteile auf dem europäischen Automarkt. Zwar bleibt VW unangefochten größter Autokonzern in Europa, der Marktanteil aber ging im Februar im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 Prozentpunkte auf 23 Prozent zurück.

Für die Marke VW mit Modellen wie dem Golf und dem Passat, die besonders vom Dieselskandal gebeutelt ist, ging der Absatz um 6,6 Prozent zurück. Der VW-Konzernabsatz in Europa sank gegen den Trend um ein Prozent.


Daimler und BMW stabil

Insgesamt wurden im Februar in der EU 1,08 Millionen Fahrzeuge neu zugelassen, das waren 2,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie der Branchenverband Acea am Donnerstag in Brüssel mitteilte. In den ersten beiden Monaten des Jahres stieg der Absatz um 6,2 Prozent.

Kurz nach dem angekündigten Kauf von Opel sanken die Neuzulassungen bei der französischen PSA-Gruppe mit Marken wie Peugeot und Citroën als Nummer zwei in Europa im Februar um 3,1 Prozent. Der Marktanteil ging um 0,6 Punkte auf 10,7 Prozent zurück. Opel und die britische Schwestermarke Vauxhall verkauften im Februar 1,4 Prozent weniger Autos. Daimler und BMW blieben beim Absatz im Februar stabil. (dpa)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke VW

Facelift der GroßraumvarianteVW weist Golf Sportsvan den Weg

VW hat den überarbeiteten Golf Sportsvan serienmäßig mit einem Navi ausgestattet. Zudem kann der vergrößerte Kompakte mit neue Motorenoptionen ausgestattet.


In Indien und ChinaVolkswagen bringt Billigauto ab 2020

Der Volkswagen-Konzern wird in Indien und China trotz geplatzter Kooperationen den Einstieg ins Segment der Billigautos vollziehen. In etwa drei Jahren kämen dann zwei neue Modellgruppen zum Einsatz.


Keine Veränderungen für SkodaVW-Betriebsratschef: Elektroauto-Produktion in nur einem Werk

Bernd Osterloh will die Risiken beim Neuanlauf der Produktion von Elektroautos minimieren. Zudem werden markenübergreifend die Kapazitäten einzelner Standorte überprüft.



Mehr aus dem Ressort

Bodo Uebber und Dieter Zetsche
Im Fall des KartellverdachtsDaimler beantragt bei EU Kronzeugenregelung

Der Autobauer Daimler hat im Fall des Kartellvorwurfs gegen deutsche Hersteller bei der EU eine Kronzeugenregelung beantragt.


Der Audi RS4 Avant.
Supersportler in begrenzter AuflageAudi Sport erfindet sich neu

Stefan Winkelmann bringt frischen Wind in die Audi Sport GmbH. Nach der Namensumbenennung bringt er nach und nach Supersportler in limitierter Stückzahl auf den Markt.


Bernhard Bauer
Keine Pläne für Kündigung der HändlerverträgeSeat auf dem Weg in den Club der 100.000er

Bei Seat Deutschland steigt die Erfolgskurve seit einigen Jahren kontinuierlich nach oben. Geschäftsführer Bernhard Bauer zeigt sich entsprechend selbstbewusst.