VW erweitert die I.D.-Familie

Drittes Modell feiert Premiere

Der VW I.D.Crozz soll 2020 in Serie gehen
Der VW I.D.Crozz soll 2020 in Serie gehen © VW

Volkswagen präsentiert auf der Automesse in Shanghai das dritte Modell der elektrischen I.D.-Familie. Der I.D. Crozz soll eine Schlüsselrolle in der Elektrostrategie der Wolfsburger einnehmen.

VW schickt nach dem I.D. und dem I.D. Buzz die dritte Variante der künftigen Elektrofahrzeuge ins Rennen. Auf der Automesse in Shanghai enthüllte VW-Markenchef Herbert Diess den I.D. Crozz.

„Bis 2025 wollen wir den Absatz von reinen Elektrofahrzeugen auf eine Million Einheiten pro Jahr steigern. Der I.D. Crozz übernimmt dabei eine Schlüsselrolle. Die Produktion wird 2020 anlaufen."

Nach dem Kompaktwagen, der in Paris Premiere feierte und dem Anfang des Jahres vorgestellten Bus verkörpert das rein elektrisch angetriebene Crossover Utility Vehicle (CUV) der Marke zugleich ein Coupé als auch Sport Utility Vehicle (SUV).

Ausgestattet mit einer Reichweite von bis zu 500 Kilometern soll der 225 kW/306 PS starke I.D. Cross bis zu 180 km/h schnell sein. Innerhalb von 30 Minuten ist der Crossover per Schnellladesystem wieder zu 80 Prozent aufgeladen.