22. Juli 2014

Für 365 Euro Aufpreis VW: Ausparkassistent auch für Beetle und Golf Variant

Der VW-Ausparkassistent wird nach und nach in weiteren Modellen eingesetzt.
Der VW-Ausparkassistent wird nach und nach in weiteren Modellen eingesetzt. © VW

VW erweitert das Einsatzgebiet des "Blind Spot Detection". Nach dem Sportsvan kommt der Tote-Winkel-Warner mit Ausparkassistent in weiteren Modellen zum Einsatz.




Ein neues Fahrerassistenzsystem für mehr Übersicht nach hinten aus dem jüngst vorgestellten VW Sportsvan ist jetzt für weitere Modelle erhältlich: Beetle, Beetle Cabrio und Golf Variant können zum Preis von 365 Euro mit dem "Blind Spot Detection mit Ausparkassistent" ausgestattet werden.


VW Golf wird im Herbst bestückt

Mit dem Toten-Winkel-Warner, der den Fahrer durch ein LED-Symbol in den Außenspiegeln auf Fahrzeuge aufmerksam macht, die sich im toten Winkel befinden, ist nun auch eine Ausparkhilfe an Bord. Der Assistent erkennt beim Rückwärtsfahren aus einer Parklücke den Querverkehr, der für den Fahrer nicht auszumachen ist. Nähert sich ein Fahrzeug von der Seite und droht eine Kollision, gibt das System eine akustische Warnung ab und kann die Unfallfolgen durch einen Bremseingriff mindern.

Zunächst bekommen also vor allem die weniger übersichtlichen Autos im VW-Modellprogramm das neue Feature, der Golf beispielsweise soll im Herbst folgen. Auch andere Hersteller haben ähnliche Systeme bereits im Programm, so zum Beispiel Volvo beim V40, Ford beim Focus oder Honda beim Civic. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke VW

Basis für den DieselskandalDeutsche Autohersteller unter Kartellverdacht

Das Unheil für deutsche Autobauer wird erweitert. VW und Co. sollen sich samt Zulieferern laut einem Medienbericht abgesprochen haben - auch der Dieselskandal könnte so begonnen haben.


Audi rüstet 850.000 Einheiten umVW-Chef Müller setzt sich für Diesel ein

Volkswagen-Chef Matthias Müller glaubt an eine Zukunft des Dieselmotors. Derweil liefert Audi ein Software-Update für 850.000 Fahrzeuge mit Sechs- und Achtzylinder-TDI.


China mit VerlustenVW nach erstem Halbjahr mit leichtem Zuwachs

Der VW-Konzern konnte im ersten Halbjahr des Jahres seine weltweiten Auslieferungen leicht steigern. Mit knapp 5,2 Millionen Fahrzeugen legt man um 0,8 Prozent zu.



Mehr aus dem Ressort

Der Lotus Evora GT430 ist der stärkste Lotus aller Zeiten
Auf 60 Einheiten limitiertEvora GT430 stärkster Straßen-Lotus aller Zeiten

Lotus hat den Evora auf Diät gesetzt und zugleich eine Kraftkur verpasst. Der GT430 wird man aber nicht nur aufgrund seiner Schnelligkeit kaum auf den Straßen sehen.


Limousine mit 260 PSOpel Insignia GSi: Zurück zu alter Sportlichkeit

Opel bringt den neuen Insignia als GSi. Damit ist die Mittelklasse-Limousine mit einem 2.0 Turbobenziner mit 260 PS unterwegs. Und das verspricht einiges.


Mercedes feiert Premiere mit der X-Klasse
Nissan Navara als Gen-SpenderMercedes X-Klasse: Aufbruch in die Pickup-Welt

Mercedes fährt in ein neues Segment. Die neue X-Klasse soll den Stuttgartern ebenso eine neue Welt eröffnen wie vor genau 20 Jahren die M-Klasse.