VW Golf Cabrio bunter auf neuen Felgen

Leichtes Facelift

Sechs neue Außenfarben stehen für das überarbeitete VW Golf Cabrio zur Auswahl.
Sechs neue Außenfarben stehen für das überarbeitete VW Golf Cabrio zur Auswahl. © VW

VW hat das Golf Cabrio pünktlich zur IAA neu gestaltet. Der offene Kompakte kann nun viel individueller gestaltet werden.

Volkswagen zeigt auf der Internationalen Automobilausstellung IAA (17. bis 27. September) das leicht überarbeitete Golf Cabriolet. Erkennbar ist der Neue am geänderten Stoßfänger, markanteren Seitenschwellern sowie Akzenten am Heckstoßfänger.

Preise für VW Golf Cabrio stehen noch nicht fest

Das viersitzige Cabrio kann außerdem individueller konfiguriert werden. So stehen neben sechs neuen Außenfarben und einer weiteren Verdeckfarbe sechs neue Felgen zur Wahl. Behutsame Änderungen gibt es auch im Innenraum. Hier kommen neben einem veränderten Lenkrad andere Muster bei den Stoff- beziehungsweise Ledersitzen zum Einsatz. Neu an Bord sind die unterschiedlichen Radio-Infotainment- und Navigationssysteme. Die Motorenpalette des VW Golf Cabrio wurde auf die Euro-6-Abgasnorm umgestellt. Zur Wahl stehen insgesamt vier Benzin- und zwei Dieselmotoren.

Zu den Preisen macht der Hersteller noch keine Angaben. Bislang wurde für das Basismodell mit 77 kW/105 PS starkem Benziner 25.100 Euro fällig. (SP-X)

Vorheriger ArtikelMitsubishi veredelt Space Star
Nächster ArtikelFiat schickt Ducato auf Expedition
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam noch das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit Beginn 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.