17. März 2017

Leichter Rückgang VW-Konzern schwächelt beim Februar-Absatz

Im Februar ging der Absatz von VW zurück.
Im Februar ging der Absatz von VW zurück. © dpa

Der Volkswagen-Konzern hat im Februar einen leichten Absatzrückgang hinnehmen müssen. Im Vormonat gingen die Verkäufe um 0,9 Prozent zurück.




Im Februar musste der Volkswagen-Konzern einen leichten Absatzrückgang hinnehmen. Mit weltweit 686.900 an Kunden ausgelieferten Fahrzeugen lag das Minus bei 0,9 Prozent. Nach den ersten zwei Monaten des Jahres liegen die Wolfsburger mit 1,5 Millionen Fahrzeugen mit 2,6 Prozent hinter den Zahlen des Vorjahres.

In Europa konnte VW im Vormonat 307.000 Fahrzeuge absetzen, ein Rückgang von 1,5 Prozent. Der deutsche Markt lag im Februar mit 97.400 Fahrzeugen mit 7,6 Prozent im Minus. Zuwächse gab es dafür in der Region Zentral- und Osteuropa, wo die Auslieferungen im Februar um 11,6 Prozent auf 55.500 Fahrzeuge anstiegen. In Russland legte VW mit 13.100 Fahrzeugen um 6,3 Prozent zu.





China mit Rückgang

„Während wir in Zentral- und Osteuropa sowie Nordamerika Rückenwind verspüren und die Auslieferungen des Konzerns zum Teil deutlich steigern konnten, blieben die Auslieferungen in Deutschland und der Region Asien-Pazifik unter dem Vorjahrsniveau“, sagte der Leiter des Konzernvertriebs Fred Kappler.

So konnte VW in Nordamerika mit 67.300 Fahrzeugen seine Auslieferung um acht Prozent steigern. Im Einzelmarkt USA wurden 42.800 Fahrzeuge abgesetzt, ein Zuwachs von 13,3 Prozent. Nach zwei Monaten konnte VW in den USA 84.300 Autos absetzen (+13,6 Prozent).Rückläufig ist der Markt in China: Hier ging der Absatz um 1,9 Prozent auf 223.000 Fahrzeuge zurück. Nach zwei Monaten liegt das Minus in China mit 567.000 sogar bei 9,6 Prozent. Kappler zeigt sich aber zuversichtlich, dass man in diesem Jahr auf ein gesundes Wachstum in China kommen werden. „Gemeinsam mit unseren Konzernmarken arbeiten wir an einem qualitativem Wachstum.“ (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke VW

Zuwachs von über elf ProzentVW-Konzern mit deutlichem Absatzplus

Der VW-Konzern konnte im Vormonat seine weltweiten Auslieferungen deutlich steigern. Ein Wachstumstreiber war dabei China.


Illegale AbgastechnikKraftfahrt-Bundesamt ordnet Rückruf für VW Touareg an

Der Abgasskandal bei Volkswagen nimmt kein Ende. Nun müssen die Wolfsburger auf Anordnung des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) in Deutschland 25.800 VW Touareg zurückrufen.


Fast 12 Prozent Zuwachs im NovemberKernmarke VW legt weltweit kräftig zu

Der Aufwärtstrend der Kernmarke VW hält an. Der Autobauer konnte im November seine weltweiten Auslieferungen um fast zwölf Prozent steigern.



Mehr aus dem Ressort

Der Opel Insignia Country Tourer mag die rustikale Art
Vorruhestand und AltersteilzeitOpel legt Sozialvereinbarung fest

Opel hat mit den Arbeitnehmervertretern die Zukunft abgesteckt. Kündigungen sollen über Vorruhestand und Altersteilzeit vermieden werden.


Produktion bei VW
Wachstum in China stagniertEuropäischer Automarkt knapp hinter den USA

Der europäische Automarkt holt auf. Allerdings werden die beiden größten Märkte ihre angestammten Podiumsplätze auch zum Jahresende einnehmen.


Der Skoda Octavia mit Erdgasantrieb.
SUV und China als WachstumstreiberSkoda mit bestem Monat aller Zeiten

Skoda setzt mit Rekordzahlen zum Jahresendspurt an. Dank der neuen SUV und einem starken chinesischen Markt erzielte die VW-Tochter im elften Monat noch nie dagewesene Werte.