29. Februar 2016

Top-Ausführung des SUV Volvo XC90 Excellence lässt es an nichts fehlen

Der Volvo XC90 Excellence kostet 43.000 mehr als das Standardmodell.
Der Volvo XC90 Excellence kostet 43.000 mehr als das Standardmodell. © Volvo

Volvo hat den XC90 in der Version „Excellence“ umfangreich ausgestattet. Das Schweden-SUV gibt es ausschließlich als Plugin-Hybrid.




Die viersitzige Luxusversion des Volvo XC90 ist ab sofort zum Preis von 123.150 Euro bestellbar. Die Top-Ausführung des SUV namens „Excellence“ verfügt anstelle einer durchgehenden Rückbank im Fond über zwei Einzelsitze mit Massage- und Kühlfunktion sowie ausklappbarer Fußbank.

Zwischen den beiden Plätzen findet sich ein beleuchtetes Kühlfach, für Unterhaltung der Passagiere sorgen zwei Tablet-PCs in den Kopfstützen. Darüber hinaus ist das neue Flaggschiff der Marke nahezu voll ausgestattet.


Volvo XC90 Excellence mit 407 PS

Zum Umfang zählen unter anderem eine Vierzonen-Klimaautomatik und ein 1400-Watt-Soundsystem. Das Excellence-Modell gibt es ausschließlich mit Plug-in-Hybridantrieb; die 300 kW/407 PS starke Kombination aus Vierzylinderbenziner und Elektromotor ist die stärkste Motorisierung im XC90-Programm. Der Aufpreis gegenüber dem Standardmodell mit diesem Antrieb beträgt knapp 43.000 Euro. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Volvo

Leistungsspritze für Schweden-SUVVolvo XC90 feiert Polestar-Premiere

Volvo hat den eigenen Haustuner Polestar an den neuen XC90 T8 herangelassen. Das SUV mit Plugin-Antrieb erhält neben einer Leistungsspritze ein optimiertes Kurvenverhalten.


Volvo-Entwicklungsvorstand Peter Mertens«Jeder dritte verkaufte Volvo wird ab 2025 ein Elektroauto sein»

Volvo setzt nicht nur auf Sicherheit, sondern auf die Elektrifizierung seiner Fahrzeuge. So will der Autobauer bis 2025 eine Millionen Elektroautos abgesetzt haben. Ab diesem Zeitpunkt soll zudem mindestens jeder dritte verkaufte Volvo einen Elektroantrieb haben, wie Entwicklungsvorstand Peter Mertens sagte.


Neue Modular-ArchitekturVolvo geht neue Wege im Kompaktsegment

Für die oberen Segmente hat Volvo bereits den Weg in die Zukunft gelegt. Jetzt zeigen die Schweden zwei Konzeptfahrzeuge, die auf der neuen Modular-Architektur für das Kompaktsegment basieren.



Mehr aus dem Ressort

Fiat hat den Qubo aufgefrischt
Modellpflege für HochdachkombiFiat bringt Qubo zum Grinsen

Fiat hat den Qubo für das neue Modelljahr überarbeitet. Im Zuge des Facelifts haben die Italiener den Einstiegspreis für den Hochdachkombi gesenkt.


Alfa Romeo spendiert der Giulia einen neuen Benziner
Acht Gänge für QuadrifoglioAlfa Romeo schärft die Giulia nach

Alfa Romeo erweitert das Motorenangebot bei der Giulia. Neben dem Basis-Diesel und der sportlichen Quadrifoglio-Variante steht nun auch noch ein Basis-Benziner im Regal.


Mercedes-Händler locken mit Pokemons
Händler nutzen MonsterjagdMercedes lockt mit Pokémons in Showrooms

Nach erfolgreicher Pokémon-Jagd soll der Ort am besten mit einem neuen Pkw verlassen werden. Mercedes zielt mit dem Handy-Game auf neue Kundschaft.