18. Februar 2016

Erweiterung der Top-Baureihe Volvo enthüllt Kombi-Flaggschiff V90

Volvo hat den V90 erstmals präsentiert.
Volvo hat den V90 erstmals präsentiert. © Volvo

Genau zwei Wochen vor dem Start des Autosalons in Genf hat Volvo den V90 erstmals präsentiert. Das Kombi-Flaggschiff ist das dritte Modell der neuen Produkt-Architektur.




Volvo erweitert seine Top-Baureihe. Zwei Wochen vor der Publikumspremiere auf dem Genfer Autosalon vom 3. bis 13. März enthüllte der Hersteller in Stockholm mit dem V90 die Kombi-Variante der 90er-Modellfamilie.

„Wir kommen aus dem Kombi-Segment, für viele Menschen sind wir sogar die Kombi-Marke schlechthin. Auch wenn Volvo natürlich mehr zu bieten hat, sind wir stolz, diese Tradition mit dem Volvo V90 fortzusetzen", sagte Volvo-Chef Hakan Samuelsson


Volvo V90 mit neuem Sicherheitsassistenten

Nach dem XC90 und dem S90 ist das Kombi-Flaggschiff zugleich das dritte Modell, das auf der neuen skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) basiert, bei der SUV, Limousine und Kombi von ein und demselben Band laufen können und trotzdem unterschiedlich ausfallen.



Wie bei den beiden anderen Vertretern – der XC90 wurde im letzten Jahr zum sichersten Fahrzeug des EuroNCAP gekürt – ist auch der V90 umfangreich mit Fahrassistenzsystemen ausgestattet, die auch bei Limousine und SUV zum Einsatz kommen. Neu ist allerdings das serienmäßige Road Edge Detection System, das erstmals selbständig bei Tag und Nacht den unmarkierten Fahrbahnrand erkennt und den Fahrer dabei unterstützt, in die richtige Richtung zu lenken. Sollte der Fahrer den Lenkanweisungen nicht Folge leisten, bremst das System ein, um ein Abkommen von der Straße zu mindern oder zu vermeiden.

Plugin-Hybrid auch für den Volvo V90

Volvo weist eine lange Kombi-Tradition auf
Volvo weist eine lange Kombi-Tradition auf © Volvo

Zu den Motoren sagt Volvo noch nichts. Das Angebot wird sich aber nach der Palette des XC90 und S90 richten. Klar ist, dass nur Vierzylinder zum Einsatz kommen, die in der 90er-Baureihe ein Leistungsspektrum zwischen 140 kW/190 PS und 235 kW/320 PS aufweisen.

Ebenso klar ist, dass nach dem Start im Spätsommer im November – wie bei den anderen Modellen auch – ein Plugin-Hybrid folgen wird. „Der Volvo V90 präsentiert sich überaus stark: Während unsere neue PowerPulse Technik eine deutliche Leistungssteigerung bei den Dieselmotoren ermöglicht, ist der T8 Twin Engine mit Plug-in Hybridantrieb unser Spitzenmodell, das 407 PS entwickelt und rund 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann", sagt Volvo-Entwicklungschef Peter Mertens. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Volvo

Neues TechnologieunternehmenVolvo und Geely erweitern Partnerschaft

Volvo und Geely vertiefen die Partnerschaft. Mit dem neu gegründeten Technologieunternehmen sollen aber nicht nur Synergien und Skaleneffekte generiert werden.


Leistungssteigerung um 14 PSVolvo XC60 T8 als Polestar-Variante

Volvo wird den neuen XC60 auch in einer Polestar-Version anbieten. Dank der Leistungssteigerung kommt der Plugin-Hybrid T8 dann auf eine Systemleistung über 421 PS.


Hin zum ElektromotorVolvos langsamer Abschied vom Verbrennungsmotor

Volvo hat den Abschied vom Verbrennungsmotor eingeleitet. Ab 2019 wird jedes neue Modell mit einem Elektromotor angeboten. Doch ganz auf Benziner und Diesel verzichten auch die Schweden nicht.



Mehr aus dem Ressort

Ein Auto für LiebhaberShelby Daytona Coupé: Neuauflage des Big-Block

Dieses Auto ist ein Hingucker. Shelby American bringt sechs Exemplare des Daytona Coupé auf den Markt. Natürlich mit einem Big Block


Opel veredelt den Vivaro Tourer
Mehr Pkw-Atmosphäre für NutzfahrzeugeOpel veredelt Vivaro Tourer und Combi+

Opel lässt beim Vivaro Tourer und Vivaro Combi+ den Komfort einziehen. Während der Tourer zum rollenden Meeting-Room avanciert, verwandelt sich der Combi+ in einen praktischen Familienbus.


BMW gibt einen ersten Ausblick auf den neuen Z4
Studie in Pebble BeachBMW stimmt auf den kommenden Z4 ein

BMW gibt auf dem Concours d’Elegance einen ersten Ausblick auf einen neuen Z4. Der Roadster avanciert dabei teilweise zu einer Reminiszenz eines legendären Vorbilds, das Anfang des Jahrtausends auf den Markt kam.