18. Februar 2016

Erweiterung der Top-Baureihe Volvo enthüllt Kombi-Flaggschiff V90

Volvo hat den V90 erstmals präsentiert.
Volvo hat den V90 erstmals präsentiert. © Volvo

Genau zwei Wochen vor dem Start des Autosalons in Genf hat Volvo den V90 erstmals präsentiert. Das Kombi-Flaggschiff ist das dritte Modell der neuen Produkt-Architektur.




Volvo erweitert seine Top-Baureihe. Zwei Wochen vor der Publikumspremiere auf dem Genfer Autosalon vom 3. bis 13. März enthüllte der Hersteller in Stockholm mit dem V90 die Kombi-Variante der 90er-Modellfamilie.

„Wir kommen aus dem Kombi-Segment, für viele Menschen sind wir sogar die Kombi-Marke schlechthin. Auch wenn Volvo natürlich mehr zu bieten hat, sind wir stolz, diese Tradition mit dem Volvo V90 fortzusetzen", sagte Volvo-Chef Hakan Samuelsson


Volvo V90 mit neuem Sicherheitsassistenten

Nach dem XC90 und dem S90 ist das Kombi-Flaggschiff zugleich das dritte Modell, das auf der neuen skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) basiert, bei der SUV, Limousine und Kombi von ein und demselben Band laufen können und trotzdem unterschiedlich ausfallen.



Wie bei den beiden anderen Vertretern – der XC90 wurde im letzten Jahr zum sichersten Fahrzeug des EuroNCAP gekürt – ist auch der V90 umfangreich mit Fahrassistenzsystemen ausgestattet, die auch bei Limousine und SUV zum Einsatz kommen. Neu ist allerdings das serienmäßige Road Edge Detection System, das erstmals selbständig bei Tag und Nacht den unmarkierten Fahrbahnrand erkennt und den Fahrer dabei unterstützt, in die richtige Richtung zu lenken. Sollte der Fahrer den Lenkanweisungen nicht Folge leisten, bremst das System ein, um ein Abkommen von der Straße zu mindern oder zu vermeiden.

Plugin-Hybrid auch für den Volvo V90

Volvo weist eine lange Kombi-Tradition auf
Volvo weist eine lange Kombi-Tradition auf © Volvo

Zu den Motoren sagt Volvo noch nichts. Das Angebot wird sich aber nach der Palette des XC90 und S90 richten. Klar ist, dass nur Vierzylinder zum Einsatz kommen, die in der 90er-Baureihe ein Leistungsspektrum zwischen 140 kW/190 PS und 235 kW/320 PS aufweisen.

Ebenso klar ist, dass nach dem Start im Spätsommer im November – wie bei den anderen Modellen auch – ein Plugin-Hybrid folgen wird. „Der Volvo V90 präsentiert sich überaus stark: Während unsere neue PowerPulse Technik eine deutliche Leistungssteigerung bei den Dieselmotoren ermöglicht, ist der T8 Twin Engine mit Plug-in Hybridantrieb unser Spitzenmodell, das 407 PS entwickelt und rund 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann", sagt Volvo-Entwicklungschef Peter Mertens. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Volvo

Leistungsspritze für Schweden-SUVVolvo XC90 feiert Polestar-Premiere

Volvo hat den eigenen Haustuner Polestar an den neuen XC90 T8 herangelassen. Das SUV mit Plugin-Antrieb erhält neben einer Leistungsspritze ein optimiertes Kurvenverhalten.


Volvo-Entwicklungsvorstand Peter Mertens«Jeder dritte verkaufte Volvo wird ab 2025 ein Elektroauto sein»

Volvo setzt nicht nur auf Sicherheit, sondern auf die Elektrifizierung seiner Fahrzeuge. So will der Autobauer bis 2025 eine Millionen Elektroautos abgesetzt haben. Ab diesem Zeitpunkt soll zudem mindestens jeder dritte verkaufte Volvo einen Elektroantrieb haben, wie Entwicklungsvorstand Peter Mertens sagte.


Neue Modular-ArchitekturVolvo geht neue Wege im Kompaktsegment

Für die oberen Segmente hat Volvo bereits den Weg in die Zukunft gelegt. Jetzt zeigen die Schweden zwei Konzeptfahrzeuge, die auf der neuen Modular-Architektur für das Kompaktsegment basieren.



Mehr aus dem Ressort

Der Aston Martin Vantage GT12 Roadster bleibt ein Einzelstück
Einzelstück V12 Vantage GT12 RoadsterAston Martins Antwort auf den Brexit

Aston Martin kann der Brexit nichts anhaben. Die englische Nobelschmiede erfüllt Einzelwünsche und bringt mit dem V12 Vantage GT12 Roadster den extremsten Roadster in der Unternehmensgeschichte.


Mercedes-AMG hat mit dem GT R das dritte GT-Modell kreiert.
Neue Speerspitze der Daimler-TochterMercedes-AMG setzt beim GT R auf die grüne Hölle

Mercedes-AMG bringt eine neue Speerspitze an den Start. Der AMG GT R wurde mit Rennsportgenen ausgestattet, die neue Lackierung weist darauf hin, wo sich der Straßensportwagen am wohlsten fühlt.


Vom Aston Martin Vanquish Zagato wird eine Kleinserie aufgelegt.
Vanquish vom Concept zur KleinserieAston Martin und Zagato: Nummer fünf lebt

Auf dem „Concorso d’Eleganza Villa d’Este“ stand der Vanquish noch als Concept Car am Comer See. Für Aston Martin und Zagato ist die nun folgende Kleinserie bereits die fünfte gemeinsame Zusammenarbeit.