14. März 2012

Premiumpreis für E-Auto Volvo C30 Electric wird in Kleinserie gebaut

Der Volvo C30 Electric kann für 55.000 Euro gekauft werden.
Der Volvo C30 Electric kann für 55.000 Euro gekauft werden. © Volvo

Volvo lässt das Elektroauto des C30 nun in Kleinserie fertigen. Der Preis des Dreitürers hat es in sich: Die Schweden rufen dafür 55.000 Euro auf. Großkunden können das Fahrzeug auch leasen.




Volvo kann nicht nur Hybrid und Ethanol. Die Schweden haben auch ein Elektroauto entwickelt, das nun in einer Kleinserie auf Basis des C30 gebaut wird Für einmalig 55.000 Euro oder 1.500 Euro im Monat können Großkunden den 82 kW/111 PS starken Dreitürer mieten. Wer sich für 55.000 Euro indes ein solches Auto kaufen wird, wird derzeit wohl nur Volvo wissen. Im Vergleich dazu wird eine Opel Ampera für 42.900 Euro angeboten, der Chevrolet Volt kostet 1000 Euro weniger und der Elektro-Smart kostet netto 16.000 Euro.

Herzstück ist ein spurtstarker 81 kW/111 PS-Elektromotor, der von zwei 12 kWh großen Lithium-Ionen-Batterien gespeist wird. Damit kommt der kompakte Dreitürer rund 150 Kilometer weit. Danach muss er für bis zu acht Stunden an die Steckdose.


Volvo C30 im Feldversuch unterwegs

Das E-Modell hat bereits einen Feldversuch auf schwedischen Straßen überstanden und kommt nun erstmals in Kundenhand. Volvo will auf diese Weise weitere Erfahrungen mit der neuen Antriebstechnik sammeln. Eine Großserienproduktion ist zunächst aber nicht vorgesehen.

Der C30 wäre kein echter Volvo, wenn er nicht auch auf Sicherheit setzen würde. Neben elektrischen Sicherungen, die verhindern, dass das 400-Volt-System die Karosserie unter Spannung setzt, wurden gleichzeitig neue Verstrebungen im Motorraum angebracht, um die Komponenten wie in einer Alu-Wiege vor Frontal- und Seitencrash zu schützen. (SP-X)

Bilderschau vom Volvo C30 Electric



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Elektro



Mehr zur Marke Volvo

Neues TechnologieunternehmenVolvo und Geely erweitern Partnerschaft

Volvo und Geely vertiefen die Partnerschaft. Mit dem neu gegründeten Technologieunternehmen sollen aber nicht nur Synergien und Skaleneffekte generiert werden.


Leistungssteigerung um 14 PSVolvo XC60 T8 als Polestar-Variante

Volvo wird den neuen XC60 auch in einer Polestar-Version anbieten. Dank der Leistungssteigerung kommt der Plugin-Hybrid T8 dann auf eine Systemleistung über 421 PS.


Hin zum ElektromotorVolvos langsamer Abschied vom Verbrennungsmotor

Volvo hat den Abschied vom Verbrennungsmotor eingeleitet. Ab 2019 wird jedes neue Modell mit einem Elektromotor angeboten. Doch ganz auf Benziner und Diesel verzichten auch die Schweden nicht.



Mehr aus dem Ressort

Marktstart 2025VW I.D. Buzz: Der Elektro-Bulli wird gebaut

Ab 2025 ist es soweit. Dann wird VW den I.D. Buzz auf den Markt bringen. Der Bau der Serienfertigung wurde jetzt in Pebble Beach bekanntgegeben.


Smart Elektro
Stromnetz noch nicht für E-Autos ausgelegtStromnetz noch nicht auf Elektromobilität vorbereitet

Bei einer größeren Verbreitung von Elektroautos und Wärmepumpen befürchtet die Branche Engpässe bei der Stromversorgung. Gerade die Energiewende könnte in manchen Zeiten zur Stromknappheit führen.


Streetscooter-Mitbegründer Achim Kampker im Work XL
Elektrotransporter Streetscooter Work XLDHL und Ford arbeiten im großen Stil

Die DHL und Ford haben einen großen Elektrotransporter vorgestellt. Rund 200 Pakete finden in dem Aufbau auf Basis eines Transit-Fahrgestells Platz, die in bis zu 100 Kilometern Entfernung ausgefahren werden können.