11. März 2016

Victory Octane Burnout bis der Reifen platzt

Burnout auf eine Victory Octane.
Burnout auf eine Victory Octane. © Victory

Es war der längste rollende Burnout der Welt. Ein Stuntmen ließ der Reifen 3,59 Kilometer qualmen bis er platzte – ein neuer Weltrekord und zugleich ein Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde.




Beißender Qualm, aufheulender Motor, durchdrehender Reifen und am Ende ein Weltrekord: 2,23 Meilen, also 3,59 Kilometer, ist ein Stuntman mit einer Victory Octane einen „rollenden“ Burnout gefahren. Nach sieben Runden platzte der Hinterradreifen und setzte der Vorstellung ein Ende.


Neuer Weltrekord

Die mit durchdrehendem Reifen unter den Augen eines Juroren des „Guinness Buch der Rekorde“ gefahrene Distanz reicht aber trotzdem für einen Weltrekordeintrag. „Als ich die richtige Balance zwischen Bremse und Gas gefunden hatte, war es nur noch eine Frage der Zeit und der Haltbarkeit des Reifens, den Rekord zu knacken“, sagt Stuntman Joe Dryden.

Gefahren hat er auf dem Oval der Orlando Speed World in Florida, USA, eine serienmäßige Victory Octane mit 1,2-Liter-V2 und 76 kW/104 PS. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Motorrad



Mehr aus dem Ressort

V2-Motor leistet 71 PSHarley-Davidson Street Rod: Mehr als ein Mauerblümchen

Drei Jahre nach dem Marktstart der Harley-Davidson Street 750 legen die Amerikaner ein zweites Modell in ihrer Einstiegsbaureihe auf. Die Leistung des V2-Motors liegt dabei bei 71 PS.


Die Ducati Diavel Diesel ist auf 666 Einheiten limitiert
Kooperation mit Mode-LabelDucati lässt Diavel teuflisch dieseln

Ducati hat gemeinsam mit dem Modelabel Diesel ein besonders teuflisches Sondermodel aufgelegt. Bei der Diavel Diesel fährt die Zahl Lucifers immer mit.


Präsentation in LondonNeue Generation der Triumph Street Triple

Triumph hat die neue Generation der Street Triple in London präsentiert. Und so viel kann man nach der ersten Sitzprobe bereits sagen: die Briten haben einen neuen Bestseller auf die Räder gestellt.