11. März 2016

Victory Octane Burnout bis der Reifen platzt

Burnout auf eine Victory Octane.
Burnout auf eine Victory Octane. © Victory

Es war der längste rollende Burnout der Welt. Ein Stuntmen ließ der Reifen 3,59 Kilometer qualmen bis er platzte – ein neuer Weltrekord und zugleich ein Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde.




Beißender Qualm, aufheulender Motor, durchdrehender Reifen und am Ende ein Weltrekord: 2,23 Meilen, also 3,59 Kilometer, ist ein Stuntman mit einer Victory Octane einen „rollenden“ Burnout gefahren. Nach sieben Runden platzte der Hinterradreifen und setzte der Vorstellung ein Ende.


Neuer Weltrekord

Die mit durchdrehendem Reifen unter den Augen eines Juroren des „Guinness Buch der Rekorde“ gefahrene Distanz reicht aber trotzdem für einen Weltrekordeintrag. „Als ich die richtige Balance zwischen Bremse und Gas gefunden hatte, war es nur noch eine Frage der Zeit und der Haltbarkeit des Reifens, den Rekord zu knacken“, sagt Stuntman Joe Dryden.

Gefahren hat er auf dem Oval der Orlando Speed World in Florida, USA, eine serienmäßige Victory Octane mit 1,2-Liter-V2 und 76 kW/104 PS. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Motorrad



Mehr aus dem Ressort

Geringer PreisaufschlagYamaha X-Max 400: Aufgerüstet auf Kundenfang

Yamaha hat dem X-Max 400 eine Überarbeitung gegönnt. Nun ist der Scooter mit mehr Ausstattung und gesteigertem Fahrkomfort unterwegs – und der Preis bleibt fast gleich.


Triumph Tiger 1050 Sport
30 Vertriebspartner zum StartADAC vermietet bundesweit Motorräder

Der ADAC bietet bislang schon eine Autovermietung an. Nun steigt der Club auch in den Vermietmarkt für Motorräder ein. Dazu hat man sich mit namhaften Zweiradherstellern zusammengeschlossen.


BMW R 1200 GS
Probleme mit GabelstandrohrWeltweiter Rückruf für BMW R 1200 GS und Adventure

BMW muss weltweit 168.000 Motorräder seines Bestsellers zurückrufen. An der R 1200 GS und der R 1200 GS Adventure kann es unter Umständen zu einem gefährlichen Problem mit dem Gabelstandrohr kommen.