9. August 2012

Drei statt zwei Ventile Neue Motoren für die Vespa

Eine neue Motorengeneration hält bei der Vespa 125 Einzug.
Eine neue Motorengeneration hält bei der Vespa 125 Einzug. © Vespa

Piaggio führt bei der Vespa eine neue Motorengeneration ein. Mit einem Ventil mehr steigert sich die Leistung des Einzylinders bei gleichzeitiger Verbrauchseinsparung.




Mit einer neuen Motorgeneration macht Piaggio seinen legendären Vespa-Roller fit für die Zukunft. Den Einzylinder-Viertaktmotor mit 125 ccm Hubraum gibt es ab sofort mit drei Ventilen. Der Motor leistet auch dank einer obenliegende Nockenwelle mit zwei Einlassventilen und einem Auslassventil sowie einer neuen Einspritzelektronik 8,5 kW/11,6 PS.


Vespa für knapp 4000 Euro

Gleichzeitig verbessert sich im Vergleich zum Zweiventiler die Füllung des Brennraums und dadurch der Verbrauch. Der italienische Hersteller spricht von 30 Prozent weniger Kraftstoffkonsum im Vergleich zum Vorgänger, und das bei sieben Prozent mehr Leistung sowie zehn Prozent mehr Drehmoment. Die Vespa fährt bis zu 93 km/h schnell und ist in drei Ausstattungsvarianten ab 3990 Euro zu haben. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Motorrad



Mehr aus dem Ressort

Geringer PreisaufschlagYamaha X-Max 400: Aufgerüstet auf Kundenfang

Yamaha hat dem X-Max 400 eine Überarbeitung gegönnt. Nun ist der Scooter mit mehr Ausstattung und gesteigertem Fahrkomfort unterwegs – und der Preis bleibt fast gleich.


Triumph Tiger 1050 Sport
30 Vertriebspartner zum StartADAC vermietet bundesweit Motorräder

Der ADAC bietet bislang schon eine Autovermietung an. Nun steigt der Club auch in den Vermietmarkt für Motorräder ein. Dazu hat man sich mit namhaften Zweiradherstellern zusammengeschlossen.


BMW R 1200 GS
Probleme mit GabelstandrohrWeltweiter Rückruf für BMW R 1200 GS und Adventure

BMW muss weltweit 168.000 Motorräder seines Bestsellers zurückrufen. An der R 1200 GS und der R 1200 GS Adventure kann es unter Umständen zu einem gefährlichen Problem mit dem Gabelstandrohr kommen.