Sondermodell des MX5

Mazda

Mazda MX5 Sondermodell "20th Anniversary" © Foto: Mazda

Premiere für einen speziellen MX5 in Genf: Das Sondermodell will an die zwanzig Jahre zurückliegende Europapremiere des kultigen Japaners erinnern. Dafür gibt es Chromeinfassungen und 17-Zoll-Alufelgen.

Das Sondermodell Mazda MX-5 «20th Anniversary» feiert auf dem Genfer Automobilsalon (4. bis 14. März) seine Weltpremiere. Das ausschließlich in Europa erhältliche Modell ist auf 2.000 Exemplare limitiert. 500 Einheiten davon sollen im Frühjahr auf den deutschen Markt kommen. Das Sondermodell soll an das Europa-Debüt des Roadsters erinnern.

Drei Farben

Angetrieben wird der in den drei Farben Rot, Weiß und Blau erhältliche Stoffdach-Roadster von einem 1,8-Liter-Benziner mit 93 kW/126 PS. Zur Serienausstattung gehören unter anderem Chromeinfassungen am Kühlergrill und den Türgriffen, Nebelscheinwerfer, 17-Zoll-Alufelgen und eine Aluminium-Pedalerie. Die Preisliste startet bei knapp 22.000 Euro. Außerdem in Genf zu sehen sind die überarbeiteten Modelle Mazda5 und Mazda6. Beide Pkw können künftig mit einem neuen 2,0-Liter-Benzindirekteinspritzer geordert werden.

Mit Start-Stopp-Automatik

Für den Van ist außerdem eine Start-Stopp-Automatik erhältlich. Des Weiteren präsentieren die Japaner mit «Sky» ein neues Sparkonzept. Hierzu zählen jeweils ein neu entwickelter Benziner und Diesel sowie ein Automatikgetriebe, die alle dabei helfen sollen, den Kraftstoffverbrauch zu senken. Zum Einsatz kommt die neue Technik ab 2011. (mid)