28. März 2015

Vorbild VW Toyota setzt auf Gleichteile-Strategie

Toyota führt die New Global Architecture ein.
Toyota führt die New Global Architecture ein. © Toyota

Das Baukasten-System der Volkswagen AG dient als Vorbild. Toyota will mit einer New global Architecture Entwicklungs- und Produktionskosten senken.




Auch Toyota will bei neuen Pkw-Modellen stärker auf die Gleichteilestrategie setzen. Mit Hilfe der nun vorgestellten Toyota New Global Architecture (TNGA) sollen die Entwicklungskosten für Fahrzeuge um rund ein Fünftel sinken. Der Baukasten besteht aus neuen Motoren und Getrieben sowie Plattformen für front- und heckgetriebene Fahrzeuge. 2020 soll jedes zweite weltweit verkaufte Modell auf diesen Plattformen basieren. Premiere feiert die Technik im laufenden Jahr bei einem Mittelklassemodell.


Toyota will auch Handling und Design verbessern

Die neue Architektur soll nicht nur Kosten senken, sondern auch beim Reduzieren des Verbrauchs helfen. Nicht zuletzt will Toyota so auch Design und Handling seiner Fahrzeuge verbessern – unter anderem durch einen besonders niedrigen Schwerpunkt. Die geplanten Optimierungen betreffen sowohl konventionell angetriebene als auch hybridisierte Fahrzeuge.

Bislang nutzen die Japaner für ihre weltweite Fahrzeugflotte rund 100 unterschiedliche Plattformen und Teil-Plattformen. Die neue Architektur soll die Komplexität bei Produktion und Entwicklung deutlich reduzieren. Andere Hersteller arbeiten bereits ähnlich: VW etwa nutzt seinen sogenannte Modulare Querbaukasten (MQB) für Kompakt- und Mittelklassemodelle zahlreicher Konzernmarken. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke Toyota

Zweiter Anlauf bei den kleinen SUVToyota preist SUV-Coupé C-HR ein

Toyota wagt einen neuen Anlauf im Segment der kleinen SUV. Nach dem Flop mit dem Urban Cruiser haben die Japaner dem C-HR ein völlig anderes Konzept verpasst.


Erhöhung des Transport-KomfortsToyota baut Taxi der Zukunft

Für 2017 steht in Japan eine neue Generation von Taxis an. Toyota hat die eigenen Vorstellungen sowie die verschiedenen Kundenbedürfnisse gebündelt.


Erster Hybrid-PkwToyota Prius: Absolut zuverlässiger Pionier

Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Der Toyota Prius wurde früher häufig belächelt. Der Hybrid-Pionier erfüllt auch gebraucht einen Werbeslogan seines Konkurrenten: Denn er läuft und läuft . . .



Mehr aus dem Ressort

Stefan Knirsch verlässt die Audi AG
Massive Belastungen im VW-Abgas-SkandalEntwicklungsvorstand Knirsch verlässt Audi

Nach einem dreiviertel Jahr legt Stefan Knirsch seinen Posten als Audi-Technikvorstand nieder. Die Ermittlungen im Zuge des VW-Abgas-Skandals sollen den 50-Jährigen massiv belasten.


Virtuelles Cockpit bei Audi
Car-to-Car-KommunikationHere bietet Datenaustausch für vernetzte Fahrzeuge

Der Kartendienstanbieter Here setzt auf den Austausch von Daten zwischen vernetzten Fahrzeugen von Audi, BMW und Mercedes. Aber auch andere Hersteller sollen Informationen zu Staus, Unfällen und Wetterbedingungen kommen.


Martin Winterkorn
Nach Medienbericht Ex-VW-Chef Winterkorn soll Abgasmanipulation gedeckt haben

Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll nach einem Medienbericht die Abgasmanipulationen gedeckt haben. Aus VW-Kreisen verlautete indes, dass es keine konkreten Hinweise gäbe.