Deutlicher Gewinnrückgang bei Toyota

Starker Yen

Toyota notierte einen rückläufigen Gewinn
Toyota notierte einen rückläufigen Gewinn © Toyota

Toyota hat im Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr weniger als im Vorjahr verdient. Und auch für das neue Geschäftsjahr rechnet der weltweit zweitgrößte Autohersteller mit weiteren Rückgängen.

Der japanische Autoriese Toyota hat im abgelaufenen Geschäftsjahr wegen des relativ starken Yen und steigender Kosten deutlich weniger verdient.

Wie der VW-Rivale am Mittwoch bekanntgab, sank der Nettogewinn zum Bilanzstichtag am 31. März um 21 Prozent. Toyota verdiente rund 1,8 Billionen Yen (14,5 Milliarden Euro). Das Geschäftsjahr läuft jeweils vom 1. April bis zum 31. März des darauffolgenden Jahres.

Toyota stark von Exporten abhängig

Der nach VW weltweit zweitgrößte Autobauer ist in großem Maß von seinen Exporten abhängig. Von den Auslandserlösen bleibt bei einem stärkeren Yen weniger übrig.

Auch im laufenden Geschäftsjahr rechnet Toyota mit einem weiteren deutlichen Rückgang des Gewinns auf rund 1,5 Billionen Yen. (dpa)