Toyota und Lexus spendieren Hybridprämie

Kunden erhalten 3000 Euro

Der Toyota Prius fährt bereits in vierter Generation vor
Der Toyota Prius fährt bereits in vierter Generation vor © Toyota

Bei der Förderung von Elektroautos sind die Vollhybriden außen vor geblieben. Toyota und Lexus locken deshalb trotzdem mit einer eigenen Prämie.

Das Elektromobilitätsgesetz (EmoG) hat es nicht gut gemeint mit Vollhybriden. Fahrzeuge mit dieser Technik werden in dem Gesetz nicht berücksichtigt. Somit kommen Vollhybride auch nicht in den Genuss der erst kürzlich beschlossenen Förderprämie. Toyota und Lexus machen dafür jetzt selbst einen Topf auf.

„Mit der Hybridprämie wollen wir eine Antriebstechnik fördern, die ausgereift ist und schon heute extrem effektiv zur Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen beiträgt“, sagt Tom Fux, Präsident von Toyota Deutschland.

Hybridanteil bei Toyota und Lexus knapp 25 Prozent

Mittlerweile ist der Hybrid-Anteil in der europäischen Flotte von Toyota und Lexus auf knapp 25 Prozent angestiegen. Mit der Prämie über 3000 Euro soll der Anteil weiter ansteigen.

Wie Toyota mitteilte, gibt es die Prämie für die Modelle Yaris Hybrid, Auris Hybrid, Auris Touring Sports Hybrid, den neuen RAV4 Hybrid sowie den Technik-Pionier Prius und den siebensitzigen Prius+. Zusätzliche Sonderprämien für Barkunden gewährt Toyota beim Kauf der Modelle Yaris Hybrid, Prius und Prius+.

Lexus bietet Prämie für sieben Baureihen an.

Lexus bietet die Prämie bis Ende Juni für die Hybridmodelle in sieben Baureihen an. Sie kann entweder als Bar-Prämie auf den Kaufpreis angerechnet werden oder fließt in Finanzierungsangebote ein. Damit kann der Lexus CT 200h schon ab 159 Euro pro Monat finanziert werden, so die Edel-Tochter von Toyota. (AG/TF)