21. Mai 2016

33 verschiedene Pkw-Modelle mit Hybrid Toyota auf dem Weg zu 10 Millionen Hybrid-Fahrzeugen

Seit 2010 bietet Toyota den Auris auch als Hybrid an
Seit 2010 bietet Toyota den Auris auch als Hybrid an © Toyota

Ende April hat Toyota einen neuen Meilenstein mit neun Millionen verkauften Hybridfahrzeugen gesetzt. In den kommenden vier Jahren sollen sechs Millionen weitere Hybride der Marken Toyota und Lexus verkauft werden.




Die erste Million ist immer die Schwerste. Zehn Jahre dauerte es, bis Toyota 2007 eine Million verkaufte Hybridfahrzeuge vermelden konnte. Neun Jahre später – ein Jahr vor dem 20. Jahrestag der Einführung des Hybrid-Pioniers Prius – konnte das Unternehmen zum Ende des Aprils neun Millionen Hybrid-Verkäufe verkünden.

Dabei benötigten die Japaner für die letzte Million gerade einmal neun Monate. Doch während vor 19 Jahren der Prius fast allein auf weiter Flur die neue Technologie unter der Motorhaube beherbergte, stehen bei Toyota und Lexus mittlerweile 33 hybride Pkw sowie ein Plugin-Modell im Angebot, die in mehr als 90 Ländern und Regionen vertrieben werden.


15 Millionen Hybrid-Verkäufe bis 2020

Hält der Schwung an, wird Toyota kurz nach dem Jahreswechsel die zehn Millionen überschritten haben und einen weiteren Meilenstein setzen. Rund 1,5 Millionen Verkäufe planen die Japaner ein, sodass bis zum Jahr 2020 insgesamt 15 Millionen Verkäufe anfallen.

Internen Berechnungen zufolge geht Toyota davon aus, dass durch die neun Millionen Hybridfahrzeuge insgesamt rund 67 Millionen Tonnen weniger CO2 ausgestoßen wurden als durch konventionell angetriebene Fahrzeuge vergleichbarer Größe und Leistung, wie das Unternehmen mitteilte. Zudem sollen durch die Hybriden rund 25 Milliarden Liter Kraftstoff eingespart werden. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Hybrid



Mehr zur Marke Toyota

Mangelhafte Takata-AirbagsToyota beordert weitere drei Millionen Autos in die Werkstätten

Toyota muss erneut knapp drei Millionen Autos in die Werkstätten beordern. In Europa sind 350.000 betroffen, die mit den fehlerhaften Airbags von Takata ausgestattet wurden.


Kooperation mit SuzukiToyota steigert Gewinnerwartung

Nach einem schwächeren dritten Geschäftsquartal zeigt sich Toyota für das Gesamtjahr optimistischer. Zudem schloss der zweitgrößte Autobauer eine Kooperation mit dem japanischen Mitbewerber Suzuki.


Lifting für die KleinwagenbaureiheToyota Yaris Sportversion: Rallye für den Alltag

Toyota begeht das Comeback des Yaris beim World Rallye Championat (WRC) mit einer sportlichen Topvariante für den Alltagsverkehr. Der Kleinwagen mit den Rallye-Attitüden feiert auf dem Autosalon in Genf seine Premiere.



Mehr aus dem Ressort

Toyota Prius neu Aufmacher
Batterie nach Unfall abklemmenHybridauto-Fahrer: Auf Starthilfe verzichten

Hybridautofahrer müssen im Straßenverkehr noch einige andere Regelungen beachten als Autofahrer mit reinem Verbrennungsmotor. Die Betriebsanleitung gibt für besondere Fälle immer eine genaue Hilfestellung.


Toyota zahlt 3000 Euro beim Kauf eines neuen Hybridautos
Elektroautos schwächeln trotz PrämieHybride profitieren vom Dieselskandal

Im Jahr 2016 wurden so viele Hybridfahrzeuge wie noch nie in Deutschland verkauft. Während Elektrofahrzeuge trotz der Prämie im zweistelligen Minus-Bereich liegen, blieben Autos mit Dieselmotoren knapp über dem Strich.


Toyota Prius Plug-in-Hybrid neu Aufmacher Toyota
Mehr Reichweite, höheres TempoToyota Prius kommt auch als Plug-in-Hybrid

Toyota wird den Prius auch als Plug—in-Hybrid anbieten. Das meistverkaufte Hybridauto der Welt soll dann nicht nur über mehr Reichweite verfügen, sondern auch ein höheres Tempo.