17. März 2016

Japaner überarbeiten Sportwagen Toyota GT86: Aufgehübscht nach New York

Der Toyota GT86 wird in New York präsentiert.
Der Toyota GT86 wird in New York präsentiert. © Toyota

Toyota hat seinen Sportwagen GT86 überarbeitet. Neben optischen Retuschen hat das Coupé auch ein neues Fahrwerk bekommen. Zur Motorleistung wurde bisher nichts gesagt.




Toyota liftet seinen Sportwagen GT 86. Premiere feiert das vor allem an Design und Fahrwerk überarbeitete Coupé auf der Auto Show in New York (25. März bis 3. April). Die Änderungen betreffen die Front mit ihrem nun größeren Kühlergrill sowie neue Leuchten am Heck. Für den Innenraum stehen nun Leder-Alcantara-Sportsitze zur Wahl. Dazu gibt es ein überarbeitetes Fahrwerk. Zu eventuellen Änderungen am 2,0-Liter-Boxermotor macht Toyota noch keine Angaben; allerdings könnte die Leistung gegenüber den aktuell 147 kW/200 PS leicht wachsen. Die Markteinführung dürfte Ende des Jahres erfolgen.


Aus für Scion

Das Facelift-Debüt auf der US-Messe ist kein Zufall, markiert der Toyota-Sportler dort doch endgültig das Aus für die Tochtermarke Scion. Der leicht schrille Ableger sollte bei seiner Gründung 2002 mit schräg gestalteten Kleinwagen und sportlichen Coupés vor allem jüngere Kunden begeistern.

Neben dem hierzulande bekannten Kleinstwagen iQ zählte auch der GT86 zum Angebot – allerdings unter dem Namen Scion FR-S. Weil die komplette Marke nun wegen schlechter Verkaufszahlen eingestellt wird, firmiert er künftig in den USA unter Toyota 86.



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Toyota

Erhöhung des Transport-KomfortsToyota baut Taxi der Zukunft

Für 2017 steht in Japan eine neue Generation von Taxis an. Toyota hat die eigenen Vorstellungen sowie die verschiedenen Kundenbedürfnisse gebündelt.


Erster Hybrid-PkwToyota Prius: Absolut zuverlässiger Pionier

Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Der Toyota Prius wurde früher häufig belächelt. Der Hybrid-Pionier erfüllt auch gebraucht einen Werbeslogan seines Konkurrenten: Denn er läuft und läuft . . .


Prognose gesenktToyota startet schwach ins neue Geschäftsjahr

Toyota hat im ersten Quartal des ab 1. April beginnenden Geschäftsjahres weniger verdient. Besonders der starke Yen und das schwache US-Geschäft machten dem weltgrößten Autobauer zu schaffen – trotz eines gestiegenen Absatzes.



Mehr aus dem Ressort

Kia Rio
Vierte Generation des KleinwagensNeuer Kia Rio feiert Premiere in Paris

Kia wird auf dem Pariser Autosalon Ende September den neuen Rio präsentieren. Der Kleinwagen des koreanischen Autobauers ist das meistverkaufte Modell des Herstellers.


Premiere auf Caravan SalonMercedes bietet zwei Sondermodelle vom Marco Polo

Mercedes bietet gleich zwei Sondermodelle seines Reisemobils Marco Polo an. Es gibt die Variante Edition für sportliche Kunden und die Variante Activity Edition für Outdoor-Fans


Cadillac Escala
Premiere in Pebble BeachCadillac Escala Concept: Auf zu neuen Zielen

Cadillac hat gerade sein Flaggschiff CT6 vorgestellt. Doch dabei soll es nicht bleiben. In Pebble Beach zeigte der Autobauer nun die Studie Escala Concept, die die gehobene Oberklasse im Visier hat.