5. Februar 2007

Winterurlauber müssen mit Staus rechnen

Zähfließender Verkehr auf der A9
Zähfließender Verkehr auf der A9 © Foto: dpa

Die Autofahrer müssen sich am kommenden Wochenende auf zähfließender Verkehr einstellen. Nach Berlin beginnen auch in Sachsen die Winterferien.




Auf den deutschen Autobahnen nimmt am kommenden Wochenende (9. bis 11. Februar) der Verkehr zu. Nach Berlin beginnen auch in Sachsen, Teilen der Niederlande sowie in Norwegen, Schweden und Dänemark die Winterferien. Zusätzlich dürften viele Tages- und Wochenendausflügler unterwegs sein. Auch in Richtung Heimat wird es voll auf den Straßen, da viele Autofahrer bereits aus dem Urlaub zurückkehren. Auf folgenden Reiserouten erwartet der ADAC Staus und zäh fließenden Verkehr:



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Stauprognose



Mehr aus dem Ressort

Stau auf der Autobahn A7 bei Hamburg
Ferienende in neun BundesländernRückreisewellen erhöhen Staugefahr

Am kommenden Wochenende wird auf den Fernstraßen mit zeitweisem Stillstand gerechnet. Dabei fällt der Berufsverkehr aufgrund des Feiertags am Freitag in drei Bundesländern mehr oder weniger aus.


Die Autobahn A7 bei Hamburg
Ferienende in sieben BundesländernStaureicher Jahreswechsel

Zum Jahreswechsel wird es wieder voll auf den Autobahnen. Besonders auf den Wintersportrouten müssen die zahlreichen Kurzurlauber mit unfreiwilligen Pausen rechnen.


Autobahn A8
Höhepunkt am FreitagnachmittagFrohes Fest: Lange Staus zu Weihnachten drohen

Bei den Weihnachtsbesuchen sollten Autofahrer mehr Zeit einrechnen. Ab dem Freitagnachmittag drohen auf den Autobahnen im In- und Ausland lange Staus.