24. Februar 2015

15. Erdgas-Symposium Erdgas-Experten referieren in Berlin

Die Perspektive von Erdgas steht im Mittelpunkt des zweitägigen Symposiums.
Die Perspektive von Erdgas steht im Mittelpunkt des zweitägigen Symposiums. © AG/Mertens

Bereits zum 15. Mal findet das Erdgas-Symposium statt. An zwei Tagen im Mai referieren Experten über Erdgas als Kraftstoff und die Entwicklung des alternativen Kraftstoffes.




Die Erdgas-Experten treffen am 20. und 21. Mai im Steigenberger Hotel Am Kanzleramt zum diesjährigen Erdgas-Symposium. Die 15. Auflage geht diesmal erstmals über zwei Tage, um den Rahmenplan etwas zu entzerren, da auch diesmal zahlreiche Themen referiert werden.


Internationale Perspektiven von Erdgas

Dabei liegt der Fokus zum Thema Erdgas und Bio-Erdgas nicht allein auf dem deutschen Markt, sondern soll auch die europäische Perspektive des alternativen Kraftstoffes aufgezeichnet werden. Verschiedene Referenten aus der Politik, von den Auto-Herstellern oder Energie-Versorgern nehmen zur Bedeutung des Kraftstoffes im politischen Kontext oder zur Herausforderung des Marktes durch das kontinuierlich ansteigende Angebot von Erdgas-Pkw Stellung.

Zudem wird über die Chancen des flüssigen Erdgases LNG referiert, dass besonders im Lkw-Bereich eingesetzt wird. Für den Pkw-Bereich steht die Frage an, in wie weit Erdgas zur Lösung der schärferen CO2-Grenzen ab 2020 beitragen kann. Neben den prominenten Referenten werden auf dem zweitägigen Symposium Geschäftsführer und Führungskräfte von Energieunternehmen, Autoherstellern, Mineralölgesellschaften und Tankstellenbauern, wie der veranstaltende Verband „erdgas mobil“ mitteilte. Anmeldungen können über die Internetseite des Verbandes erfolgen. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Spartechnik



Mehr aus dem Ressort

Beim VW Touran ist der Erdgastank geborsten
6270 Fahrzeuge in DeutschlandVW ruft freiweillig weitere Erdgas-Modelle zurück

Volkswagen ruft freiwillig weitere Erdgas-Modelle in die Werkstatt. In Deutschland sind von dem Rückruf 6270 Fahrzeuge betroffen. Bei den Fahrzeugen werden die Gastanks ausgetauscht.


Beim VW Touran ist der Erdgastank geborsten
Druck bei Betankung nicht standgehaltenRostiger Gastank sorgte für Explosion von Erdgas-Touran

Die Explosion eines erdgasbetriebenen VW Touran ist auf einen rostigen Gastank zurückzuführen. Der Tank habe dem Druck bei der Betankung nicht standgehalten, heißt es in einem Gutachten.


Erdgastankstelle Gazprom
Weiterer Ausbau geplantGazprom übernimmt elf Erdgastankstellen

Der Energieversorger Gazprom baut sein Netz an Erdgastankstellen aus. Dazu hat das Unternehmen jetzt elf Erdgastankstellen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen übernommen.