Suche nach Umsatz

Geben Sie bitte ein oder mehrere Wörter ein.

z.b. Suche nach reifen oder nach autopapst andreas kessler oder nach sport design

Es wurden 172 Ergebnisse gefunden

Gehe zu Seite:
1
2
3
4
5
6
7
8
9

Trotz Kosten für Abgasskandal

VW setzt sich ehrgeizigere Ziele

Der VW-Konzern hat seine Umsatzziele trotz der Kosten für den Abgasskandal erhöht. So soll der Umsatz bis 2020um 25 Prozent steigen.

Nach neun Monaten

BMW muss Ziele zurücknehmen

BMW hat sich für dieses Jahr nur noch ein Umsatzplus von bis zu fünf Prozent vorgenommen. Bisher war der Autobauer von bis zu zehn Prozent ausgegangen.

Studie von McKinsey

Umsätze der Autobranche verdoppeln sich bis 2030

Die Autobranche steht vor einem tiefgreifenden Wandel – und sie wird davon profitieren. Nach einer aktuellen Studie wird sich ihr Umsatz bis 2030 durch neue Mobilitätsdienstleistungen verdoppeln.

Umsatzrendite bis 3,5 Prozent

VW-Kernmarke besser unterwegs als geplant

Die Kernmarke VW kommt immer besser in Fahrt. Das einstige Sorgenkind des Konzerns will in diesem Jahr mehr Geld als geplant verdienen.

Gute Geschäftszahlen

Audi geht gestärkt in anstehende Modelloffensive

Audi kommt so langsam wieder in Fahrt. Die VW-Tochter konnte im dritten Quartal bei Umsatz und Gewinn deutlich zulegen.

Trotz Kosten für Dieselskandal

Volkswagen steigert Nettogewinn deutlich

VW konnte seinen Nettogewinn in den ersten neun Monaten des Jahres deutlich steigern. Auch der Umsatz des Autobauers stieg an.

Halbjahreszahlen präsentiert

Zulieferer ZF steigert Umsatz und Marge

Der Zulieferer ZF hat das erste Halbjahr mit einem Zuwachs bei Umsatz und Gewinn beendet. Der Konzern will seine Anstrengungen bei der Elektromobilität und dem autonomen Fahren beschleunigen.

Mit Zuversicht ins zweite Halbjahr

BMW rechnet mit solidem Zuwachs

Der Autobauer BMW geht mit Zuversicht in die zweite Jahreshälfte. Es wird ein Umsatzplus von mehr als fünf Prozent erwartet.

Halbjahreszahlen vorgelegt

Skoda mit neuen Rekorden bei Absatz und Umsatz

Es läuft rund für Skoda: Im ersten Halbjahr konnte der tschechische Autobauer neben seinen Auslieferungen auch seinen Umsatz und das Ergebnis steigern.

Umsatz gesteigert

Kernmarke VW trotz Abgasskandal auf Erfolgskurs

Trotz Dieselskandal und kommender Fahrverbote für Dieselfahrzeuge befindet sich die Kernmarke VW auf Erfolgskurs. Der Umsatz legte im ersten Halbjahr deutlich zu.

Trotz Abgasskandal

VW hebt Umsatzprognose an

Ungeachtet der Diskussion um Dieselfahrverbote und dem Abgasskandal erwartet der VW-Konzern in diesem Jahr mehr Erlöse. Es wird mit einem Zuwachs von vier Prozent gerechnet.

Deutliches Wachstum

PSA vor Opel-Übernahme im Aufwind

Vor der Übernahme des Rüsselsheimer Autobauers Opel läuft es rund für den PSA-Konzern. So kletterte im ersten Halbjahr der Umsatz um fünf Prozent.

Zahlen von Kartellvorwürfen überschatttet

Daimler mit glänzender Halbjahresbilanz

Die Diskussion um Diese-Manipulationen und Fahrverbote haben keinen Einfluss auf der Geschäft von Daimler gehabt. Der Autobauer legte bei Umsatz und Gewinn zu.

Automotivgeschäft schwächelt

Schaeffler mit Umsatzplus im ersten Quartal

Der Zulieferer Schaeffler ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet. So konnte der Konzern im ersten Quartal seinen Umsatz um fast sieben Prozent steigern. Rückläufig ist indes die Gewinnmarge im Automotivgeschäft.

Dieseltechnologie wird sich verteuern

VW will bei E-Mobilität Tesla Paroli bieten und erhebt Führungsanspruch

VW sieht sich bei der Neuausrichtung der Kernmarke auf gutem Weg und will in diesem Jahr kräftig wachsen. So soll der Umsatz um zehn Prozent steigen. Trotz der Diskussion um Fahrverbote hält der Autobauer am Diesel fest, geht aber von einer Verteuerung der Technologie aus.

Porsche glänzt erneut

VW-Konzern im ersten Quartal mit deutlichem Umsatzplus

Der VW-Konzern ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet. So stieg der Konzernumsatz des Autobauers im ersten Quartal um über zehn Prozent auf 56,2 Milliarden Euro. Das Unternehmen profitierte dabei vor allem vom Erfolg seiner Konzernmarken.

Einstieg bei Radarsensoren-Hersteller

Autozulieferer ZF stärkt Know-how beim autonomen Fahren

Der Autozulieferer ZF hat das zurückliegende Jahr mit einem 20-prozentigem Umsatzplus beendet. Unterdessen setzen die Friedrichshafener ihre Einkaufstour fort und steigen beim Radarsensoren-Hersteller Astyx ein.

13. Konzernmarke gegründet

VW will mit Moia einer der führenden Mobilitätsdienstleister werden

Volkswagen setzt auf die Zukunft und will bis 2025 zu einem der größten Mobilitätsanbieter mit seiner Marke Moia aufsteigen. Mit dem neuen Geschäftsbereich soll perspektivisch ein substanzieller Teil des Konzernumsatzes erzielt werden.

Quartalszahlen vorgelegt

BMW verdient gut, doch Umsatzrendite sinkt

BMW hat im dritten Quartal dank der Finanzgeschäfte gut verdient. Allerdings musste der Autobauer im Autogeschäft eine reduzierte Umsatzrendite von 8,5 Prozent vermelden. Wie Vorstandschef Krüger mitteilte, sollen die Anstrengungen bei der E-Mobilität erhöht werden.

PwC-Studie

Volkswagen intensiviert die Forschung

Volkswagen investiert weiterhin so viel Geld in die Innovationskraft wie sonst kein Unternehmen weltweit. In anderen Branchen liegt die Quote für Forschung und Entwicklung im Verhältnis zum Umsatz aber deutlich höher.

Gehe zu Seite:
1
2
3
4
5
6
7
8
9