Subaru führt XV in die zweite Generation

Premiere in Genf

Subaru legt das Kompakt-SUV XV neu auf.
Subaru legt das Kompakt-SUV XV neu auf. © Subaru

Subaru legt den XV neu auf. In den fünf Jahren nach der Markteinführung kletterte der Neuling im eigenen Unternehmen bis fast an die Spitze.

Fünf Jahre nach der Markteinführung stellt Subaru die zweite Generation des XV vor. Premiere feiert das Kompakt-SUV auf dem Autosalon in Genf vom 9. bis 19. März. Es ist in diesem jahr bereits die zweite Premiere der Japaner, die Anfang des Jahres den neuen Kompaktsportler WRX STi gezeigte hatte.

Gut sechs Wochen vor dem Beginn der Automesse in der Schweiz veröffentlichten die Allradspezialisten aus Japan ein erstes Foto von dem neuen XV.

Suzuki XV auf zweitem Rang hinter Forester

Der Neuling im Unternehmen blickt dabei auf einen guten Start zurück. Auf dem deutschen Markt platzierte sich das Kompakt-SUV hinter dem Forester auf dem zweiten Platz im unternehmenseigenen Ranking. Im vergangenen Jahr entfielen rund 25 Prozent aller Verkäufe auf den XV.

Diesen Erfolg soll nun die zweite Auflage fortsetzen, die mit permanenten Allradantrieb und Boxermotor die typischen Gene von Subaru in sich vereinigt. Zu Preisen, Motoren oder Ausstattungen machte der Deutschlandableger noch keine Angaben. (AG/TF)