Sixt kürt Weselsky zum Mitarbeiter des Monats

GDL-Chef als Werbeträger

Sixt kürt Claus Weselsky zum Mitarbeiter des Monats.
Sixt kürt Claus Weselsky zum Mitarbeiter des Monats. © Screenshot sixt.de

Sixt ist für seine provokante Werbung bekannt. Nun hat der Autovermieter den Chef der Lokführergewerkschaft GDL zum Mitarbeiter des Monats gekürt.

Seit diesem Donnerstag hat die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) mit seinem Streik den Zugverkehr in Deutschland zum Erliegen gebracht. Reisende sind entsprechend zum Umdenken aufgefordert, wenn sie dennoch ihr Ziel erreichen wollen. Der Streik beschert unterdessen den Anbietern von Fernbussen, Mitfahrzentralen und Mietwagenfirmen Rekordanfragen.

Mietwagen an allen Bahnhöfen

Der Autovermieter Sixt, bekannt für seine provokanten Werbekampagnen, hat den Lokführerstreik dann auch gleich zum Anlass für eine entsprechende Anzeige genommen. "Unser Mitarbeiter des Monats" - so betitelt das Unternehmen ein ganzseitiges Foto des GDL-Chefs Claus Weselsky in der Donnerstagsausgabe der "Süddeutschen Zeitung". Es ist auch auf der Website des Unternehmens zu sehen.

Sixt wirbt damit für "Mietwagen an allen Bahnhöfen". Zuletzt hatte der Autovermieter aus Pullach bei München den Lokführern mit folgendem Spruch für ihren Streik gedankt: "HDGDL, GDL" ("Hab' dich ganz doll lieb, GDL"). (AG)