2. Januar 2017

Ferienende in neun Bundesländern Rückreisewellen erhöhen Staugefahr

Auch auf der A7 wird mit Staus gerechnet
Auch auf der A7 wird mit Staus gerechnet © dpa

Am kommenden Wochenende wird auf den Fernstraßen mit zeitweisem Stillstand gerechnet. Dabei fällt der Berufsverkehr aufgrund des Feiertags am Freitag in drei Bundesländern mehr oder weniger aus.




Am Wochenende vom 6. bis 8. Januar wird es voll auf den deutschen Fernstraßen. Laut dem ADAC treten vor allem am Samstag und Sonntagnachmittag die Urlauber die Heimreise an, da in neun Bundesländern die Weihnachtsferien enden. Zwar rechnet der Verkehrsclub auch schon mit erhöhtem Verkehrsaufkommen am Freitag, doch aufgrund des Feiertages Heilige Drei Könige wird der Ferienverkehr in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt nicht durch den Berufsverkehr gestört werden.

Am höchsten ist die Staugefahr auf folgenden Strecken:
• A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg
• A 2 Dortmund – Hannover – Braunschweig – Berlin
• A 3 Passau – Nürnberg – Frankfurt – Oberhausen
• A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
• A 5 Basel – Karlsruhe – Hattenbacher Dreieck
• A 6 Metz/Saarbrücken – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
• A 7 Füssen/Reutte – Würzburg – Kassel – Hannover – Hamburg
• A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
• A 9 München – Nürnberg – Berlin
• A 10 Berliner Ring
• A 24 Hamburg – Berlin
• A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
• A 81 Singen – Stuttgart
• A 93 Kufstein – Inntaldreieck
• A 95 /B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 96 München – Lindau
• A 99 Umfahrung München

Auch im benachbarten Ausland gehen die Ferien zuende, sodass dort das Verkehrsaufkommen ebenso erhöht sein wird. Um den Staus auf deutschen Autobahnen und Landstraßen zu entkommen, klicken Sie vor Fahrtantritt auf den Staumelder der Autogazette, der sich alle fünf Minuten aktualisiert. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Stauprognose



Mehr aus dem Ressort

Stau auf der Autobahn A3
Kaum RückreiseverkehrFast staufrei ins Wochenende

Endlich mal Entspannung: Am kommenden Wochenende wird es auf den deutschen Autobahnen fast kaum zu Staus kommen – trotz der zu Ende gehenden Ferien in einigen Bundesländern.


Die Autobahn A1 bei Hamburg
Reformationstag und AllerheiligenLanges Wochenende: Staus vorprogrammiert

Am kommenden Wochenende steigt die Staugefahr an. Aufgrund der Feiertage sowie der andauernden Herbstferien muss mit Stillstand auf den Fernstraßen gerechnet werden.


Auf der A3 kommt es häufig zum Stillstand
An- und Abreise-VerkehrStaugefahr: Herbstreisewelle nimmt Fahrt auf

Die Herbstreisewelle erreicht am Wochenende vom 20. bis 22. Oktober einen neuen Höhepunkt. Urlauber befinden sich auf dem Heimweg, andere fahren erst in den Urlaub.