8. Mai 2017

Zahlreiche Autobahnbaustellen Kaum Staugefahr am Muttertag

Überwiegend freie Fahrt erwartet die Reisenden am Wochenende
Überwiegend freie Fahrt erwartet die Reisenden am Wochenende © dpa

Am kommenden Wochenende können die Muttertagsbesuche vorwiegend ohne Staus absolviert werden. Lediglich sehr gutes Wetter könnte die Ausflugsquote und somit auch die Staugefahren erhöhen.




Das Wochenende vom 12. bis 14. Mai birgt für die deutschen Fernstraßen wenig Staugefahren. Der ADAC erwartet Störungen lediglich durch die zahlreichen Autobahnbaustellen, wodurch vor allem der Berufsverkehr am Freitagnachmittag gestört wird. Bei schönem Wetter könnte sich aber auch die Zahl der Ausflügler und Muttertagsbesucher erhöhen, sodass es auf folgenden Strecken eng werden könnte:

• A 1 Köln - Dortmund; Osnabrück - Bremen und Lübeck - Fehmarn
• A 2 Oberhausen - Hannover
• A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln – Oberhausen
• A 4 Aachen - Köln
• A 5 Basel - Karlsruhe
• A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
• A 7 Ulm - Würzburg - Kassel und Hamburg - Flensburg
• A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München
• A 9 Nürnberg - Halle/Leipzig - Berlin
• A 10 Berliner Ring
• A 12 Berliner Ring - Frankfurt (Oder)
• A 14 Magdeburg – Halle
• A 29 Wilhelmshaven - Ahlhorner Heide
• A 45 Hagen - Gießen
• A 61 Mönchengladbach - Koblenz
• A 72 Plauen - Zwickau
• A 93 Rosenheim - Kiefersfelden
• A 96 Lindau - München
• A 99 Münchner Ostumfahrung

Auch im benachbarten Ausland erhöht sich die Zahl der Autobahnbaustellen. Da aber auch dort mit übersichtlichem Verkehrsfluss gerechnet wird, sollten auch dort Behinderungen die Ausnahme sein. In Österreich ist der Arlbergtunnel voraussichtlich bis zum 2. Oktober voll gesperrt, sodass der Verkehr während dieser Zeit über den Arlbergpass umgeleitet wird.

Vor Fahrtantritt können Sie sich über den Staumelder der Autogazette über die Situation auf den deutschen Fernstraßen informieren. Dieser aktualisiert sich alle fünf Minuten und ist auch mobil über Handy oder Tablet erreichbar. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Stauprognose



Mehr aus dem Ressort

Stau ist auch am kommenden Wochenende vorprogrammiert
Reisewelle in DeutschlandFinger weg vom Auto: Staus über Staus

Deutschland hat Ferien und auf den Autobahnen wird es an diesem Wochenende hoch hergehen. Der ADAC rät deshalb allen Autofahrern, ihr Auto möglichst stehen zu lassen.


Verkehr auf der Autobahn A3
Fünf weitere Bundesländer in den FerienSommerreisewelle: Staus unvermeidbar

Die Sommerreisewelle steuert am kommenden Wochenende auf einen neuen Höhepunkt zu. Staus nicht mehr zu vermeiden und auch die Umgehungsstrecken sind voll.


Die Autobahn A7 bei Hamburg
Auch NRW startet in die FerienSommerreisewelle vergrößert Staugefahren

Am kommenden Wochenende werden sich viele Urlauber auf den Fernstraßen treffen. Alternativrouten oder alternative Reisetage erleichtern die An- und Abreise.