5. Dezember 2016

Preisvorteil bis zu 4450 Euro Skoda bietet Yeti als Sondermodell Drive

Skoda bietet vom Yeti das Sondermodell Drive an.
Skoda bietet vom Yeti das Sondermodell Drive an. © Skoda

Skoda bietet sein Kompakt-SUV Yeti nun als Sondermodell Drive an. Für den Kunden bedeutet dies einen Preisvorteil von bis zu 4450 Euro gegenüber einem Vergleichbar ausgestattetem Serienmodell.




Wer schon immer Interesse an einem Skoda Yeti hatte, der kann sich freuen. Denn mit Beginn des kommenden Jahres bietet die VW-Tochter ihr Kompakt-SUV als Sondermodell Drive an, wie das Unternehmen am Deutschlandsitz in Weiterstadt jetzt mitteilte. Für den Kunden bedeutet das in Kombination mit den zwei Ausstattungspaketen „Best of Entertainment“ oder Best of Function“ einen Preisvorteil von bis zu 4450 Euro.

Das Sondermodell Drive verfügt serienmäßig unter anderem über 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, neue Stoffsitzbezüge im Design Drive, eine Telefon-Freisprecheinrichtung mit Bluetooth-Funktion, die Klimaanlage Climatronic und beheizbare Vordersitze. Der Preis für den Skoda Yeti beginnt für den 1.2 TSI mit 110 PS und manuellem Sechsganggetriebe bei 23.580 Euro. Für sein neues Sondermodell gewährt Skoda zudem eine fünfjährige Garantie.


Basis ist Ausstattungslinie Ambition

Basis für das neue Sondermodell ist die Ausstattungslinie Ambition, die bereits über höhenverstellbare Sitze für Fahrer und Beifahrer, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Nebelscheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht, Parksensoren vorne und eine Geschwindigkeitsregelanlage verfügt. Das Sondermodell ist zudem mit Bi-Xenonscheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht inklusive LED-Tagfahrlicht, einem Fahrlichtassistent und Regensensor unterwegs.

Während das Ausstattungspaket „Best of Function“ eine Rückfahrkamera, einen variablen Ladeboden und eine Vorbereitung für die Anhängerkupplung, eine Gepäcknetztrennwand und Müdigkeitserkennung aufweist, verfügt das Ausstattungspaket „Best of Infotainment“ über das Navigationssystem Amundsen, eine Sprachsteuerung und ein Soundsystem mit den Smartphone-Schnittstellen SmartLink und Smartgate. Das Sondermodell Drive wird mit drei Benzinaggregaten und zwei Dieselmotoren angeboten. (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke Skoda

Premiere auf IAASkoda Karoq mit neuem Digitaldisplay

Im Skoda Karoq wird das Ende des analogen Cockpits eingeleitet. Das SUV der VW-Tochter wird mit einem digitalen Instrumentenpanel ausgestattet. Zu sehen sein wird es auf der IAA.


Klimaanlage und SoundsystemSkoda kühlt den Fabia ab

Der Sommer hat nicht unbedingt die Ausstrahlungskraft früherer Jahre gezeigt. Skoda stellt den Fabia Cool Plus schon einmal auf die heißen Tage des kommenden Jahres ein.


VW-Tochter beendet Gespräche mit TataKodiaq und Superb forcieren Skoda-Absatz

Skoda hat im Juli um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zugelegt. Zugleich beendete die VW-Tochter Gespräche mit dem indischen Hersteller Tata bezüglich einer Kooperation ergebnislos.



Mehr aus dem Ressort

Rotes Dach als ErkennungsmerkmalNeues Sondermodell vom Kia Soul Iconic

Kia schickt ein neues Sondermodell vom Iconic auf den Markt. Der Nachfolger trägt ganz profan die 2 in der Modellbezeichnung und ist an seinem roten Dach zu erkennen.


Der Lada Niva ist längst ein Klassiker
Jubiläumsmodell Urban 4x4 HipsterLada feiert 40 Jahre Niva und Co.

Lada begeht den 40. Geburtstag des Niva. Der mittlerweile unter neuen Namen fungierende Geländeklassiker erhält zum Jubiläum ein spezielles Sondermodell.


BMW X5M und X6M als Black Fire-Sondermodelle
Sondermodelle Black FireBMW gibt X5M und X6M Zunder

BMW veredelt seine beiden großen SUV X5M und X6M. Eine Leistungssteigerung für die beiden Black Fire-Boliden ist dabei aber nicht vorgesehen.