5. Dezember 2016

Preisvorteil bis zu 4450 Euro Skoda bietet Yeti als Sondermodell Drive

Skoda bietet vom Yeti das Sondermodell Drive an.
Skoda bietet vom Yeti das Sondermodell Drive an. © Skoda

Skoda bietet sein Kompakt-SUV Yeti nun als Sondermodell Drive an. Für den Kunden bedeutet dies einen Preisvorteil von bis zu 4450 Euro gegenüber einem Vergleichbar ausgestattetem Serienmodell.




Wer schon immer Interesse an einem Skoda Yeti hatte, der kann sich freuen. Denn mit Beginn des kommenden Jahres bietet die VW-Tochter ihr Kompakt-SUV als Sondermodell Drive an, wie das Unternehmen am Deutschlandsitz in Weiterstadt jetzt mitteilte. Für den Kunden bedeutet das in Kombination mit den zwei Ausstattungspaketen „Best of Entertainment“ oder Best of Function“ einen Preisvorteil von bis zu 4450 Euro.

Das Sondermodell Drive verfügt serienmäßig unter anderem über 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, neue Stoffsitzbezüge im Design Drive, eine Telefon-Freisprecheinrichtung mit Bluetooth-Funktion, die Klimaanlage Climatronic und beheizbare Vordersitze. Der Preis für den Skoda Yeti beginnt für den 1.2 TSI mit 110 PS und manuellem Sechsganggetriebe bei 23.580 Euro. Für sein neues Sondermodell gewährt Skoda zudem eine fünfjährige Garantie.


Basis ist Ausstattungslinie Ambition

Basis für das neue Sondermodell ist die Ausstattungslinie Ambition, die bereits über höhenverstellbare Sitze für Fahrer und Beifahrer, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Nebelscheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht, Parksensoren vorne und eine Geschwindigkeitsregelanlage verfügt. Das Sondermodell ist zudem mit Bi-Xenonscheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht inklusive LED-Tagfahrlicht, einem Fahrlichtassistent und Regensensor unterwegs.

Während das Ausstattungspaket „Best of Function“ eine Rückfahrkamera, einen variablen Ladeboden und eine Vorbereitung für die Anhängerkupplung, eine Gepäcknetztrennwand und Müdigkeitserkennung aufweist, verfügt das Ausstattungspaket „Best of Infotainment“ über das Navigationssystem Amundsen, eine Sprachsteuerung und ein Soundsystem mit den Smartphone-Schnittstellen SmartLink und Smartgate. Das Sondermodell Drive wird mit drei Benzinaggregaten und zwei Dieselmotoren angeboten. (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Sondermodelle



Mehr zur Marke Skoda

Premiere am 18. MaiSkoda Karoq: Abschied vom Yeti

Skoda hat den Namen seines neuen SUV bekannt gegeben. Wie beim Kodiaq wurde die tschechische VW-Tochter bei der Namensgebung des kompakten Geländegängers in Alaska fündig.


Nachwuchsarbeit des DEB wird gefördertSkoda baut Engagement im Eishockey aus

Skoda baut sein Engagement im Eishockey aus. Nachdem man bei der am 5. Mai beginnenden Weltmeisterschaft bereits zum 25. Mal als Hauptsponsor auftritt, engagiert sich der Autobauer nun auch beim nationalen Verband.


Premiere in ShanghaiSkoda Vision E: Aufbruch in eine neue Ära

Skoda präsentiert auf der Autoshow in Shanghai den Vision E. Es ist das erste Elektroauto des tschechischen Autobauers – es ist ein Mix aus SUV und Coupé.



Mehr aus dem Ressort

Mit dem M4 CS füllt BMW eine Lücke im sportlichen Bereich
Puristische Variante des M4BMW entdeckt den Clubsport

BMW schließt eine Lücke im sportlichen Programm. Zwischen M und GTS platzieren sich die CS-Modelle, die ein wenig mehr Leistung und Sportlichkeit als die normalen „M“s versprechen.


Der R8 Edition Audi Sport wird nur 200 Mal aufgelegt
Auf 200 Einheiten limitiertAudi bringt beim R8 Farbe ins Spiel

Audi trägt den Erfolgen im Kundensport Rechnung. Dem GT3-Modell stellt der sportliche Ableger der Ingolstädter nun auch eine limitierte Serienvariante zur Seite.


Lediglich zehn Mal legt Aston Martin den Vanquish S Red Arrows Edition auf
Limitierte Red Arrows EditionAston Martin Vanquish S hebt ab

Aston Martin würdigt die Flugshows der Royal Air Force. In der Kleinserie auf Basis des Vanquish S sind deshalb neben Rennanzügen und Koffersets auch noch Bomberjacken enthalten.