autogazette.de Druckansicht

10. Januar 2017

Neues Rekordjahr der VW-Tochter Skoda feiert Weltpremiere mit Octavia und Octavia RS

Artikel-Url: http://www.autogazette.de/skoda/octavia/neuwagen/skoda-feiert-weltpremiere-mit-octavia-und-octavia-rs-591804.html

Skoda feiert Weltpremiere mit dem neuen Octavia und Octavia RS
Skoda feiert Weltpremiere mit dem neuen Octavia und Octavia RS © Skoda

Skoda hat 2016 nicht nur ein neues Rekordjahr abgeliefert, sondern auch seinen Bestseller überarbeitet. Die VW-Tochter aus Tschechien enthüllt am Abend in Wien den neuen Octavia sowie Octavia RS.


Skoda hat auch das vergangene Jahr mit einem neuen Bestwert abgeschlossen. Weltweit verkaufte die VW-Tochter aus Tschechien 1.127.700 Fahrzeuge, was einem Wachstum über 6,8 Prozent entspricht.

„Es gelingt uns zunehmend, mit einem emotionalen Design, aktuellster Automobiltechnik und den vielen praktischen Vorteilen eines Skodas, neue Kundengruppen zu begeistern. Mit insgesamt elf Modellneuheiten im Jahr 2017 werden wir diesen Trend weiter fortsetzen. Insbesondere von der Markteinführung des überarbeiteten Skoda Octavia und des neuen SUV-Modells Skoda Kodiaq erwarten wir im ersten Halbjahr positive Impulse für die Marke“, sagte Skoda-Chef Bernhard Maier.

Weltpremiere live ab 18:30 Uhr

Und gerade der Octavia soll in diesem Jahr runderneuert für Furore sorgen. Im letzten Jahr machte der Unternehmensbesteller bei 433.336 verkauften Einheiten mehr als ein Drittel aller Verkäufe aus und konnte sogar noch um 0,8 Prozent zulegen.

In diesem Jahr erwarten die Verantwortlichen mit dem neuen Modell eine weitere Steigerung beim Octavia-Absatz. Dafür wurden Front- und Heckpartie erneuert. Zudem zogen neue Fahrassistenz- und Infotainmentsysteme in den kompakten Klassiker ein. Und auch die Konnektivität darf natürlich nicht fehlen.

Am Abend lüftete dann Skoda-Chef Maier das Tuch von dem kompakten Klassiker und der sportlichen Variante.



(AG)