Skoda Fabia mit Bestwertung beim EuroNCAP

Fünf Sterne bei Crashtest

Der Skoda Fabia ist ein agiler Kleinwagen.
Der Skoda Fabia ist ein agiler Kleinwagen. © Skoda

Der neue Skoda Fabia hat beim EuroNCAP die Bestwertung von fünf Sternen erzielt. Beim aktuellen Crashtest erhielten auch drei andere Modelle die Höchstwertung.

Der neue Skoda Fabia, das Tesla Model S, der BMW 2er Active Tourer und der Nissan Pulsar haben beim aktuellen EuroNCAP die Höchstwertung von fünf Sternen erzielt. Der Suzuki Celerio musste sich mit drei Sternen zufrieden geben, der Renault Megane Hatchback kam auf vier Sterne im Crashtest. Beim EuroNCAP werden die Bereich Insassenschutz für Erwachsene und Kinder, Fußgängerschutz und unterstützende Sicherheitssysteme getestet.

Stabile Fahrgastzelle im Fabia gelobt

„Bei der Entwicklung des neuen Skoda Fabia war es unser Ziel, Sicherheit auf Top-Niveau in das Kleinwagensegment zu bringen“, sagte Skoda-Entwicklungsvorstand Frank Welsch. „Die Bestwertung von fünf Sternen bestätigt dieses Ziel von unabhängiger Expertenseite und zeigt, dass der neue Skoda Fabia einer der sichersten Kleinwagen des Marktes ist.“ Von den Testern wurde beim Skoda Fabia nach Angaben des Herstellers insbesondere die stabile Fahrgastzelle hervorgehoben.

Im neuen Skoda Fabia kommen unter anderen Fahrassistenzsysteme wie ein Frontradarassistent mit integrierter Notbremsfunktion zum Einsatz. Dabei überwacht das System mittels Radar ständig den Abstand zum vorausfahrenden Verkehr und greift bei zu geringem Abstand ein. Das reicht über ein Warnhinweis bis hin zu einer automatischen Vollbremsung. Daneben kommt im Fabia auch eine Müdigkeitserkennung zum Einsatz. (AG/FM)