5. November 2014

Fünf Sterne bei Crashtest Skoda Fabia mit Bestwertung beim EuroNCAP

Der neue Skoda Fabia Fotos ▶
Der neue Skoda Fabia © Skoda

Der neue Skoda Fabia hat beim EuroNCAP die Bestwertung von fünf Sternen erzielt. Beim aktuellen Crashtest erhielten auch drei andere Modelle die Höchstwertung.




Der neue Skoda Fabia, das Tesla Model S, der BMW 2er Active Tourer und der Nissan Pulsar haben beim aktuellen EuroNCAP die Höchstwertung von fünf Sternen erzielt. Der Suzuki Celerio musste sich mit drei Sternen zufrieden geben, der Renault Megane Hatchback kam auf vier Sterne im Crashtest. Beim EuroNCAP werden die Bereich Insassenschutz für Erwachsene und Kinder, Fußgängerschutz und unterstützende Sicherheitssysteme getestet.


Stabile Fahrgastzelle im Fabia gelobt

„Bei der Entwicklung des neuen Skoda Fabia war es unser Ziel, Sicherheit auf Top-Niveau in das Kleinwagensegment zu bringen“, sagte Skoda-Entwicklungsvorstand Frank Welsch. „Die Bestwertung von fünf Sternen bestätigt dieses Ziel von unabhängiger Expertenseite und zeigt, dass der neue Skoda Fabia einer der sichersten Kleinwagen des Marktes ist.“ Von den Testern wurde beim Skoda Fabia nach Angaben des Herstellers insbesondere die stabile Fahrgastzelle hervorgehoben.

Im neuen Skoda Fabia kommen unter anderen Fahrassistenzsysteme wie ein Frontradarassistent mit integrierter Notbremsfunktion zum Einsatz. Dabei überwacht das System mittels Radar ständig den Abstand zum vorausfahrenden Verkehr und greift bei zu geringem Abstand ein. Das reicht über ein Warnhinweis bis hin zu einer automatischen Vollbremsung. Daneben kommt im Fabia auch eine Müdigkeitserkennung zum Einsatz. (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Skoda

Klimaanlage und SoundsystemSkoda kühlt den Fabia ab

Der Sommer hat nicht unbedingt die Ausstrahlungskraft früherer Jahre gezeigt. Skoda stellt den Fabia Cool Plus schon einmal auf die heißen Tage des kommenden Jahres ein.


VW-Tochter beendet Gespräche mit TataKodiaq und Superb forcieren Skoda-Absatz

Skoda hat im Juli um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zugelegt. Zugleich beendete die VW-Tochter Gespräche mit dem indischen Hersteller Tata bezüglich einer Kooperation ergebnislos.


Unterwegs mit Connect-DienstenSkoda Octavia RS 245: Schnell, sicher und vernetzt

Der Skoda Octavia RS 245 ist das Topmodell der Baureihe. Entsprechend spielt auch bei diesem Modell die Vernetzung eine große Rolle.



Mehr aus dem Ressort

Audi hat Premiere mit dem neuen A8 gefeiert
Aral-StudieDeutsche skeptischer beim Dieselkauf

Die Diskussionen um den Dieselmotor haben das Kaufverhalten der Autofahrer in Deutschland verändert. Auch bei den beliebtesten Marken gab es laut der Aral-Studie ebenso Veränderungen wie bei der Gunst der Karosserieform.


Von der Mercedes C-Klasse gibt es neues Sondermodell
Neues Sondermodell und AusstattungspaketeMercedes möbelt die C-Klasse auf

Mercedes modernisiert die C-Klasse. Neben neuen Möglichkeiten mit der Konnektivität und neuen Sicherheitsassistenten bietet der Hersteller auch ein neues Sondermodell sowie eine spezielle Editon an.


Die Ford GT 67 Heritage Edition kostet mindestens 530.000 Euro
Neues Heritage Editions-ModellFord ehrt Le Mans-Sieger von 1967

Ford fährt mit dem GT in die Vergangenheit. Zu Ehren des 50. Jahrestages des Sieges beim legendären 24 Stunden-Rennen in Le Mans legt die Performance-Abteilung einen limitierten Rennwagen auf.