23. März 2016

Förderung für Elektroautos Schäuble dämpft Erwartungen an Kaufprämie

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble dämpfte die Erwartungen.
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble dämpfte die Erwartungen. © dpa

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat die Erwartungen an eine Kaufprämie für Elektro-Autos gedämpft. Der CDU-Politiker sagte, dass nicht alle Erwartungen der Autoindustrie erfüllt würden.




Die Bundesregierung will Elektro-Autos in Deutschland nach Darstellung von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) möglicherweise auch mit einem «begrenzten Anreiz» fördern. Es sei aber nicht so eine Größenordnung zu erwarten, wie im Zusammenhang mit einer möglicher Kaufprämie zuletzt spekuliert worden sei, machte Schäuble am Mittwoch in Berlin bei der Vorlage der Haushalts-Eckwerte für 2017 und den Finanzplan bis 2020 klar.


Ausbau der Infrastruktur

Ein starkes Element für den geplanten Ausbau der Elektro-Mobilität werde die Infrastruktur samt Ladestationen sein. Die Förderung könne im Wesentlichen über den Energie- und Klimafonds abgewickelt werden. Dies werde keine Auswirkungen auf die Haushalts-Eckwerte haben.

Er sei sich mit Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) «ziemlich einig» darüber, dass man eine Lösung finden werde. Diese werde aber nicht alle Erwartungen der Automobilindustrie erfüllen. Der Bund werde sich aber beteiligen. In den bisherigen Diskussionen war immer von einer Kaufprämie in Höhe von 5000 Euro die Rede. (AG/dpa)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Elektro



Mehr aus dem Ressort

Ladestation Elektroauto
Studie der BeucE-Autos könnten 2024 bei Kosten mit Verbrennern gleichziehen

Die Kosten für Elektroautos könnten ab dem Jahr 2024 mit denen von Verbrennungsmotoren gleichziehen. Dafür bedürfe es indes auch entsprechender Vorgaben seitens des Gesetzgebers, so der europäische Verbraucherschutzverband Beuc.


NextEV Nio EP9
Leistung von 1360 PSNextEV Nio EP9: Elektrischer Supersportler aus China

NextEV will mit dem Nio EP9 einen elektrisch angetriebenen Supersportwagen auf den Markt bringen. Mit seinen vier Elektromotoren bringt es das Modell der Chinesen auf eine Leistung vn 1360 PS.


Der Opel Ampera-e kommt im Frühjahr 2017
Elektroauto ab Frühjahr 2017Opel Ampera-e fährt in neues Kapitel der Elektromobilität

Mit dem Ampera-e beginnt eine neue Zeitrechnung in der Elektromobilität. Das gemeinsam mit Chevrolet entwickelte Elektroauto überwindet mit das größte Hindernis auf dem Weg zum Durchbruch des alternativen Antriebs.