10. Januar 2016

SUV ab 2018 Rolls-Royce auf der Bentley-Spur

Rolls-Royce erforscht das SUV-Segment.
Rolls-Royce erforscht das SUV-Segment. © Rolls-Royce

Bentley hat den Weg vorgegeben. Auch Rolls-Royce versucht, in neuen Segmenten neue Zielgruppen zu erschließen.




Bentley hat mit dem Bentayga im letzten Jahr den Anstoß gegeben, Rolls-Royce zieht nun nach. Ein neues Fahrzeug mit hohem Aufbau, das jedes Terrain durchfahren kann, hatte die britische BMW-Tochter bereits vor einem Jahr angekündigt. Nun teilen das Unternehmen mit, dass die ersten Fahrzeuge mit der neuen Aluminium-Spaceframe-Architektur Anfang 2018 auf den Markt kommen werden.


Eine Plattform für alle Modelle

Die Testphasen haben bereits begonnen und entsprechende Prototypen sind schon weltweit unterwegs. Künftig werden alle Modellreihen auf diese Plattform umgestellt. „Die neue Architektur ist eine erhebliche Investition in die Zukunft unserer Marke“, so Torsten Müller-Ötvös, Chef der BMW-Tochtermarke Rolls-Royce.

Denkbar ist, dass die neue Alu-Plattform ihren Marktstart mit dem ersten SUV der Engländer feiert. Das veröffentlichte Foto des Traditionsherstellers zeigt ein Fahrzeug in Tarnfolie, das Heck des Modells wird aufgrund von Lichtreflexionen nicht sichtbar. Dies könnte auf eine veränderte Dachlinie deuten. (AG/SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Rolls-Royce

Premiere auf IAARolls-Royce Dawn: Entdeckung der Leidenschaft

Rolls-Royce hat eine offene Alternative zum Wraith. Der von Designchef Giles Taylor entworfene Dawn ist das leidenschaftlichste Auto der Luxusmarke. Seine Premiere feiert es auf der IAA in der kommenden Woche.


SUV angekündigtRolls-Royce fährt ins Gelände

Rolls-Royce verlässt die angestammten Pfade. Wie die Luxus-Mitbewerber aus Italien und England steuern die Briten demnächst auch abseits des Asphalts.


Mit TouchpadRolls-Royce Ghost: Zweite Serie

Rolls-Royce schickt den Ghost erneuert ins Rennen. Das Einstiegsmodell der BMW-Tochter wurde nicht nur beim Infotainment auf den neusten Stand gebracht.



Mehr aus dem Ressort

Skoda Atero
Lehrlinge entwickeln rassiges CoupéSkoda Atero: Rollende Tschechen-Disko

Dass eine Ausbildung alles andere als langweilig ist, können die Lehrlinge von Skoda bestätigen. 24 von ihnen haben in 1700 Arbeitsstunden auf Basis des Rapid Spaceback ein eigenes Auto konzipiert. Der Atero geht zwar nie in die Serienfertigung, aber die Fingerübung der Azubis kann sich sehen lassen.


Renault stellt dem Scenic wieder einen großen Bruder zur Seite
Auch Diesel-Hybrid im AngebotRenault verlängert den Scenic wieder zum Grand Scenic

Renault stellt dem auf dem Autosalon in Genf vorgestellten Scenic wieder eine verlängerte Version zur Seite. Neben reichlich Platz soll der Grand Scenic vor allem mit einem Diesel-Hybrid-Antrieb glänzen.


Peugeot 3008
Neues SUV mit cleveren IdeenPeugeot 3008: Cooles Statement

Peugeot hat den neuen 3008 präsentiert. Das SUV der Franzosen ist optisch ein Hingucker – von außen als auch von innen. Doch einen Allradantrieb sucht der Kunde vergeblich.