10. Januar 2016

SUV ab 2018 Rolls-Royce auf der Bentley-Spur

Rolls-Royce erforscht das SUV-Segment.
Rolls-Royce erforscht das SUV-Segment. © Rolls-Royce

Bentley hat den Weg vorgegeben. Auch Rolls-Royce versucht, in neuen Segmenten neue Zielgruppen zu erschließen.




Bentley hat mit dem Bentayga im letzten Jahr den Anstoß gegeben, Rolls-Royce zieht nun nach. Ein neues Fahrzeug mit hohem Aufbau, das jedes Terrain durchfahren kann, hatte die britische BMW-Tochter bereits vor einem Jahr angekündigt. Nun teilen das Unternehmen mit, dass die ersten Fahrzeuge mit der neuen Aluminium-Spaceframe-Architektur Anfang 2018 auf den Markt kommen werden.


Eine Plattform für alle Modelle

Die Testphasen haben bereits begonnen und entsprechende Prototypen sind schon weltweit unterwegs. Künftig werden alle Modellreihen auf diese Plattform umgestellt. „Die neue Architektur ist eine erhebliche Investition in die Zukunft unserer Marke“, so Torsten Müller-Ötvös, Chef der BMW-Tochtermarke Rolls-Royce.

Denkbar ist, dass die neue Alu-Plattform ihren Marktstart mit dem ersten SUV der Engländer feiert. Das veröffentlichte Foto des Traditionsherstellers zeigt ein Fahrzeug in Tarnfolie, das Heck des Modells wird aufgrund von Lichtreflexionen nicht sichtbar. Dies könnte auf eine veränderte Dachlinie deuten. (AG/SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Rolls-Royce

Rolls-Royce-Chef Torsten Müller-Ötvös«Es geht darum, die Marke hochgradig exklusiv zu halten»

Rolls-Royce hat in London den neuen Phantom präsentiert. Im Interview mit der Autogazette spricht Markenchef Torsten Müller-Ötvös über den Brexit und darüber, weshalb man keinen Rasierschaum braucht, um die Bekanntheit der Marke zu steigern.


Schön sieht anders ausBizarre Vision vom Rolls-Royce der Zukunft

BMW blickt im Jahr seines 100-jährigen Bestehens in die Zukunft des Automobils. Wer futuristisch ist, darf sich bekanntlich etwas trauen. Doch gefallen müssen einem solche Visionen ja nicht.


Premiere auf IAARolls-Royce Dawn: Entdeckung der Leidenschaft

Rolls-Royce hat eine offene Alternative zum Wraith. Der von Designchef Giles Taylor entworfene Dawn ist das leidenschaftlichste Auto der Luxusmarke. Seine Premiere feiert es auf der IAA in der kommenden Woche.



Mehr aus dem Ressort

Der Seat Leon Cupra R greift auf 310 PS zurück
Zehn PS mehr für die R-VarianteSeat schärft Leon Cupra nach

Seat verschafft dem Leon Cupra als R-Version weitere zehn Pferdestärken. Das limitierte Topmodell des spanischen VW Golf-Cousins gibt es in Deutschland nur mit Handschalter und ohne Allrad.


Ausblick auf die neue A-KlasseMercedes lädt in den Darkroom

Die neue Mercedes A-Klasse wird im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Sie will Benchmarks im Segment setzten. Nun gewährten die Schwaben einen ersten Ausblick.


Der SCG 004S greift auf 650 PS zurück
Einstiegsmodell für knapp 340.000 EuroSCG 004S als Hommage an die Siebziger

Die Scuderia Cameron Glickenhaus erinnert mit dem 004S an die italienischen Sportwagen der siebziger Jahre. Das Einstiegsmodell von Milliardär Jim Glickenhaus soll künftig aber auch in Le Mans eine gute Figur abgeben.