12. Mai 2015

Satter Rabatt Renault Zoe wird 5000 Euro günstiger

Reanult gewährt auf den Zoe einen satten Preisnachlass. Fotos ▶
Reanult gewährt auf den Zoe einen satten Preisnachlass. © Renault

Renault macht sein Elektroauto Zoe günstiger. Noch bis Ende Juni gewährt der französische Hersteller auf den elektrischen Kleinwagen einen Preisnachlass von 5000 Euro.




Zum Basispreis von 16.500 Euro ist bis Ende Juni der Elektro-Kleinwagen Renault Zoe zu haben. Das entspricht einem Nachlass auf den Listenpreis in Höhe von 5.000 Euro. Zusätzlich fallen allerdings monatliche Kosten für die Batteriemiete in Höhe von mindestens 49 Euro an.


Auf Preisniveau des Clio

Mit der zeitlich befristeten Aktion für Privatkunden sinken die Anschaffungskosten für den Fünfsitzer auf das Niveau des beim Platzangebot vergleichbaren Renault Clio mit guter Ausstattung und einem Motor aus dem mittleren Leistungsbereich.Der fünftürige und viersitzige Kleinwagen Zoe landete im vergangenen Jahr mit knapp 1500 Neuzulassungen auf Rang drei der deutschen E-Auto-Bestsellerliste, hinter BMW i3 und Smart Fortwo ED.

Für den Antrieb sorgt ein 65 kW/88 PS starker Elektromotor, die Reichweite gibt der Hersteller mit 210 Kilometern an. Mit diesem Preisnachlass dürften die Franzosen versuchen, die geringe Nachfrage nach Elektroautos auf dem deutschen Markt anzukurbeln. Noch fristen E-Autos in Deutschland nicht zuletzt aufgrund der fehlenden staatlichen Förderung ein Schattendasein. (AG/SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Elektro



Mehr zur Marke Renault

Kleinbus mit 50 verschiedenen KonfigurationenRenault Trafic Spaceclass avanciert zum rollenden Konferenzraum

Renault verwandelt den Trafic Spaceclass in einen rollenden Konferenzraum. Der auf Komfort getrimmte Kleinbus der Franzosen soll vor allem als Hotel-,VIP- oder Taxi-Shuttle unterwegs sein.


Elektroauto-PrämieWeiterhin verhaltene Nachfrage nach Elektrofahrzeugen

Die Prämie für Elektroautos hat auch neun Monate nach der Einführung nicht den erhofften Schwung in den Markt der alternativen Antrieb gebracht. Der Renault Zoe ist derzeit das meistgefragte Elektroauto, bei den Herstellern müssen sich die Franzosen mit dem zweiten Rang begnügen.


Unterschiede unter RealbedingungenBehörde wirft Renault Betrug bei Abgastests vor

Nach übereinstimmenden Medienberichten wirft die französische Anti-Betrugsbehörde dem Autobauer Renault „betrügerische Strategien“ bei Abgastests vor. Der Hersteller weist dies entschieden zurück.



Mehr aus dem Ressort

Der Nio EP9 ist der elektrische König der Nordschleife
Elektrischer SupersportwagenNio EP9 setzt neue Maßstäbe auf der Nordschleife

Der Nio EP9 ist zu einem neuen Bestwert für Elektro-Sportwagen auf dem Nürburgring gefahren. Zugleich pulverisierte der mit 1360 PS bestückte Supersportwagen seinen erst im letzten Jahr aufgestellten Rekord.


An einer Schnellladesäule erhält die Batterie 150 Kilometer in 30 Minuten
Rainer Bachen, leitender Ingenieur des Opel Ampera-e«Elektrisch laden ist wie Bier zapfen»

Mit dem Ampera-e bringt Opel den derzeitigen Reichweiten-Champion auf den Markt. Das Beladen der großen Batterie wird laut dem leitenden Ingenieur Rainer Bachen die Kunden vor keine allzu großen Probleme stellen.


Der Opel Ampera-e nimmt die Sorge vor fehlender Reichweite
Preis für Elektroauto steht festOpel Ampera-e kostet 34.950 Euro mit Umweltbonus

Opel hat lange ein Geheimnis um den Preis seines Elektroautos Ampera-e gemacht. Jetzt steht er fest: er wird inklusive der staatlichen Kaufprämie 34.950 Euro kosten. Zum Start legt der der Autobauer eine „First Edition“ auf.