20. Januar 2017

Business Edition Renault ködert Firmenkunden

Auch den Talisman bietet Renault als Business Edition an
Auch den Talisman bietet Renault als Business Edition an © Renault

Renault bietet Firmenkunden für sechs Baureihen spezielle Ausstattungsvarianten an. Auf der längeren Fahrt soll die Business Edition den Komfort und das Wohlgefühl erhöhen.




Mit der Ausstattung Business Edition unterbreitet Renault Firmenkunden ein speziell abgestimmtes Angebot. Für die Baureihen Clio, Mégane, Kadjar, Scénic, Talisman und Espace haben die Franzosen jeweils Ausstattungspakete auf die Bedürfnisse von Dienstwagenfahrer zugeschnitten.

Im Fall des Clio Grandtour (ab 15.458 Euro) gehören Nebelscheinwerfer, Kofferraumtrennnetz und ein umklappbarer Beifahrersitz zum Ausstattungsumfang.


Preisvorteil von bis zu 770 Euro

Für die zwei Scénic-Modelle (ab 24.790 Euro), den Mégane Grandtour (ab 22.090 Euro) sowie dem Kadjar (ab 24.990 Euro) sind zudem Zwei-Zonen-Klimaautomatik sowie Regen- und Lichtsensor an Bord. Hinzu kommen bei den Scénics noch Müdigkeitswarner sowie beim Kadjar Spurhaltewarner, Verkehrszeichenerkennung oder Fernlichtassistent.

Bei den Top-Modellen Talisman Grandtour (ab 34.450 Euro) und Espace (ab 38.850 Euro) setzt Renault in der Business Edition auf gehobenen Komfort. Hier sind Sitzheizung vorne, LED-Scheinwerfer, Head-up-Display, Abstandstempomat, Fernlichtassistent und Notbremsassistent mit Abstands-Warner in den Paketen enthalten. Anhängig von der Baureihe sollen die Business-Editions-Modelle dem Kunden einen Preisvorteil von bis zu 770 Euro bieten. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Geschäftswagen



Mehr zur Marke Renault

20 Fahrzeuge für sechs RennwochenendenRenault belebt Alpine Cup neu

Die neue Alpine A110 ist noch nicht auf dem Markt. Mutter Renault denkt aber bereits an einen Neuanfang des Markenpokals, der vor knapp 30 Jahren nach drei Saisons ein Ende fand.


Zur Saison 2018/2019Nissan übernimmt Formel E-Lizenz von Renault

Nissan steigt ab der fünften Saison in die Formel E ein. Die Japaner übernehmen dann die Lizenz vom Allianzpartner Renault.


Neue Strategie «Alliance 2022»Renault-Nissan-Allianz strebt in Richtung weltgrößter Autohersteller

Die Renault-Nissan-Allianz will bis 2022 14 Millionen Autos pro Jahr verkaufen. Gemeinsam mit Mitsubishi sollen in diesem Zeitraum zehn Milliarden Euro an Synergien pro Jahr eingespart werden.



Mehr aus dem Ressort

Skoda Fabia Combi
Kleinwagen mit mehr KomfortBusinesspaket für Skoda Fabia

Skoda stattet den Fabia mit einem Businesspaket aus. Flotten- und Geschäftskunden wird damit noch mehr Komfort im Kleinwagen der VW-Tochter geboten.


Der BMW i3 erreicht nach 7,2 Sekunden Tempo 100.
Umfrage der DUHCO2-Ausstoß für Unternehmen immer wichtiger

Deutsche Unternehmen achten bei ihren Firmenwagen zunehmend auf den CO2-Ausstoß. Wie eine Umfrage der Deutschen Umwelthilfe ergab, hat der Telekommunikationsdienstleister Freenet die klimafreundlichsten Fahrzeuge im Einsatz.


Das Heck des VW Passat
Steigender GeschäftsklimaindexFlottengeschäft so stark wie nie

Der Privatkundenmarkt schwächelt, doch der Flottenmarkt boomt. So wurden im Vormonat knapp 16 Prozent mehr Flottenfahrzeuge zugelassen als im Vorjahresmonat. Gründe dafür gibt es viele.