24. Februar 2016

Neue Designlinie für Kompaktvan Neuer Renault Scenic auf Spuren des Espace

Renault bringt die vierte Scenic-Generation auf den Markt.
Renault bringt die vierte Scenic-Generation auf den Markt. ©

Renault enthüllt auf dem Autosalon Genf den neuen Scenic. Die vierte Generation des Kompaktvans hat nicht nur an Größe gewonnen, sondern auch an Ausdruck.




Renault präsentiert auf dem Autosalon in Genf die vierte Generation des Scenic. Im Gegensatz zu den drei Vorgängern hat der neue Kompaktvan sein altbackenes Kleid abgelegt und wurde in die dynamische Designlinie integriert, die im vergangenen Jahr der Espace und der Kadjar vorgegeben haben.

Besonders die C-förmigen Tagfahrlichter deuten die Herkunft an. Wie der Espace verfügt der neue Scenic, der seit 1996 fast fünf Millionen Mal verkauft wurde, über eine dreigeteilte Panoramaglasscheibe, die eine bessere Übersicht gewährleistet.


Konkurrenz von oben und unten

Zugleich stieg die Bodenfreiheit und der Scenic stößt damit ein wenig in Richtung Crossover vor ohne seine praktischen Kompaktvan-Gene zu verlieren. Denn die Räder rücken weiter nach außen, die Spur wird dabei ebenso vergrößert wie das Platzangebot im Innern.

Insgesamt hat das Segment der Kompaktvans aber an Fahrt verloren. Im letzten Jahr wurden in Europa bei 600.000 Neuzulassungen 12,5 Prozent weniger Einheiten abgesetzt. Und auch in diesem Jahr werden Kompakt-SUV und so genannte Crossover in der Gunst der Käufer höher stehen. Von unten drängen zudem die Mini-SUV. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Renault

Neue Strategie «Alliance 2022»Renault-Nissan-Allianz strebt in Richtung weltgrößter Autohersteller

Die Renault-Nissan-Allianz will bis 2022 14 Millionen Autos pro Jahr verkaufen. Gemeinsam mit Mitsubishi sollen in diesem Zeitraum zehn Milliarden Euro an Synergien pro Jahr eingespart werden.


Trophy-Variante kommt 2018Renault enthüllt neuen Mègane RS

Renault schickt die neue Generation des Mègane RS ins Rennen. Der sportliche Kompakte erhält im kommenden Jahr noch eine leistungsstärkere Version zur Seite gestellt.


Studie SymbiozRenault verknüpft Auto und Wohnzimmer

Ausdrucksstarke Studie hat Renault in den letzten Jahren immer wieder gezeigt. Auf der diesjährigen IAA präsentieren die Franzosen gleich eine neue Ausrichtung des Mobils.



Mehr aus dem Ressort

Mitsubishi gibt mit dem E-Evolution Concept die Richtung vor
Konzeptfahrzeug auf Tokyo Motor ShowMitsubishi läutet elektrische Evolution ein

Mitsubishi fährt auf der Tokyo Motor Show in die elektrische Zukunft. Das Concept Car E-Evolution soll den Aufbruch der Japaner als neuer Partner der Renault-Nissan-Allianz unterstreichen.


Der Aspark Owl erreicht in zwei Sekunden Tempo 100
Elektro-Renner aus JapanAspark Owl: Die silbernen Eulen sind munter

Der Aspark Owl bewirbt sich auf der IAA um den Titel des schönsten Autos der Messe. Nur 30 finanziell stark besetzte Autofahrer kommen in den Genuss der superschnellen Beschleunigung.


Ferrari hat den Portofino auf der IAA enthüllt
Nachfolger des California TFerrari Portofino: Zwischen 488 und Lusso

Ferrari hat auf der IAA das neue GT-Cabrio präsentiert. Der Portofino musste dabei ein paar Kilogramm abspecken, um die Agilität des Vorgängers zu übertrumpfen.