22. Februar 2016

Premiere auf Autosalon Genf Neuer Renault Megane Grandtour mit Allradlenkung

Der Renault Megane Grandtour
Der Renault Megane Grandtour © Renault

Renault präsentiert auf dem Autosalon Genf Anfang März den neuen Megane Grandtour GT. Der Kombi der Franzosen wartet dabei unter anderem mit einer Allradlenkung auf.




Der französische Autobauer Renault wird auf dem Genfer Autosalon den neuen Megane Grandtour GT präsentieren. Wie der Hersteller am Montag mitteilte, wird der Kombi dabei als erstes Fahrzeug dieser Klasse über eine Allradlenkung verfügen, die bei Renault 4Control heißt.

Die Allradlenkung sorgt dafür, dass das Kompaktmodell bei Lenk- und Wendemanövern über zusätzliche Agilität verfügt. Das System sorgt bei niedrigeren Geschwindigkeiten dafür, dass die Hinterräder in entgegengesetzter Richtung zur Vorderachse einschlagen. Für den Fahrer wirkt es so, als sei er in einem Auto mit kürzerem Radstand unterwegs.


Mit Stilementen von Renault Sport

Bei höherem Tempo steuern die Hinterräder in die gleiche Richtung wie die Vorderräder. Dadurch steigt der Spurstabilität und die Fahrsicherheit. und erhöhter Fahrspaß bei dynamischen Kurvenfahrten.

Neben der Allradlenkung wurde auch das Design des Megane Grandtour überarbeitet. Als Topmodell der Baureihe ist der GT mit Stilelementen von Renault Sport wie einer sportlich gezeichneten Frontpartie und dem Kühlergrill in Wabenform unterwegs. Zudem verfügt der GT über einen erweiterten unteren Lufteinlass mit zwei zusätzliche Öffnungen. Am Heck gibt es einen verchromten Auspuff. Der Megane Grandtour soll mit seiner maximalen Ladelänge den Bestwert in seiner Fahrzeugklasse setzen. Genaue Abmessungen teilte Renault am Montag indes noch nicht mit. (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Renault

20 Fahrzeuge für sechs RennwochenendenRenault belebt Alpine Cup neu

Die neue Alpine A110 ist noch nicht auf dem Markt. Mutter Renault denkt aber bereits an einen Neuanfang des Markenpokals, der vor knapp 30 Jahren nach drei Saisons ein Ende fand.


Zur Saison 2018/2019Nissan übernimmt Formel E-Lizenz von Renault

Nissan steigt ab der fünften Saison in die Formel E ein. Die Japaner übernehmen dann die Lizenz vom Allianzpartner Renault.


Neue Strategie «Alliance 2022»Renault-Nissan-Allianz strebt in Richtung weltgrößter Autohersteller

Die Renault-Nissan-Allianz will bis 2022 14 Millionen Autos pro Jahr verkaufen. Gemeinsam mit Mitsubishi sollen in diesem Zeitraum zehn Milliarden Euro an Synergien pro Jahr eingespart werden.



Mehr aus dem Ressort

Toyota-Vizepräsident Didier Leroy präsentiert die Studie Concept-i
Tokyo Motor ShowTokio steht unter Strom

Auf der Tokyo Motor Show präsentieren die Hersteller vor allem Elektrostudien und Mobilität für alle. Allerdings feiert auch ein in Deutschland in der Kritik stehender Antrieb Premiere im Land der aufgehenden Sonne.


Mazda zeigt auf der Messe in Tokio erste Ausblicke auf den neuen Mazda3
Auf der Tokyo Motor ShowVorboten beim Mazda-Heimspiel

Mazda ebnet auf der Heimmesse in Tokio der Zukunft den Weg. Die Japaner stellen eine neue Motorengeneration vor sowie erste Aussichten auf die neue Kompaktklasse.


Toyota präsentiert die Studie Tj Cruiser
Studie Tj CruiserToyota mixt SUV und Transporter

Toyota präsentiert auf der Automesse in Tokio den Tj Cruiser. Die Studie ist eine Kreuzung ehemaliger Hummer-Modelle mit dem schon lange abgelegten Urban Cruiser.