22. Februar 2016

Premiere auf Autosalon Genf Neuer Renault Megane Grandtour mit Allradlenkung

Der Renault Megane Grandtour
Der Renault Megane Grandtour © Renault

Renault präsentiert auf dem Autosalon Genf Anfang März den neuen Megane Grandtour GT. Der Kombi der Franzosen wartet dabei unter anderem mit einer Allradlenkung auf.




Der französische Autobauer Renault wird auf dem Genfer Autosalon den neuen Megane Grandtour GT präsentieren. Wie der Hersteller am Montag mitteilte, wird der Kombi dabei als erstes Fahrzeug dieser Klasse über eine Allradlenkung verfügen, die bei Renault 4Control heißt.

Die Allradlenkung sorgt dafür, dass das Kompaktmodell bei Lenk- und Wendemanövern über zusätzliche Agilität verfügt. Das System sorgt bei niedrigeren Geschwindigkeiten dafür, dass die Hinterräder in entgegengesetzter Richtung zur Vorderachse einschlagen. Für den Fahrer wirkt es so, als sei er in einem Auto mit kürzerem Radstand unterwegs.


Mit Stilementen von Renault Sport

Bei höherem Tempo steuern die Hinterräder in die gleiche Richtung wie die Vorderräder. Dadurch steigt der Spurstabilität und die Fahrsicherheit. und erhöhter Fahrspaß bei dynamischen Kurvenfahrten.

Neben der Allradlenkung wurde auch das Design des Megane Grandtour überarbeitet. Als Topmodell der Baureihe ist der GT mit Stilelementen von Renault Sport wie einer sportlich gezeichneten Frontpartie und dem Kühlergrill in Wabenform unterwegs. Zudem verfügt der GT über einen erweiterten unteren Lufteinlass mit zwei zusätzliche Öffnungen. Am Heck gibt es einen verchromten Auspuff. Der Megane Grandtour soll mit seiner maximalen Ladelänge den Bestwert in seiner Fahrzeugklasse setzen. Genaue Abmessungen teilte Renault am Montag indes noch nicht mit. (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Renault

Neue Strategie «Alliance 2022»Renault-Nissan-Allianz strebt in Richtung weltgrößter Autohersteller

Die Renault-Nissan-Allianz will bis 2022 14 Millionen Autos pro Jahr verkaufen. Gemeinsam mit Mitsubishi sollen in diesem Zeitraum zehn Milliarden Euro an Synergien pro Jahr eingespart werden.


Trophy-Variante kommt 2018Renault enthüllt neuen Mègane RS

Renault schickt die neue Generation des Mègane RS ins Rennen. Der sportliche Kompakte erhält im kommenden Jahr noch eine leistungsstärkere Version zur Seite gestellt.


Studie SymbiozRenault verknüpft Auto und Wohnzimmer

Ausdrucksstarke Studie hat Renault in den letzten Jahren immer wieder gezeigt. Auf der diesjährigen IAA präsentieren die Franzosen gleich eine neue Ausrichtung des Mobils.



Mehr aus dem Ressort

Mitsubishi gibt mit dem E-Evolution Concept die Richtung vor
Konzeptfahrzeug auf Tokyo Motor ShowMitsubishi läutet elektrische Evolution ein

Mitsubishi fährt auf der Tokyo Motor Show in die elektrische Zukunft. Das Concept Car E-Evolution soll den Aufbruch der Japaner als neuer Partner der Renault-Nissan-Allianz unterstreichen.


Der Aspark Owl erreicht in zwei Sekunden Tempo 100
Elektro-Renner aus JapanAspark Owl: Die silbernen Eulen sind munter

Der Aspark Owl bewirbt sich auf der IAA um den Titel des schönsten Autos der Messe. Nur 30 finanziell stark besetzte Autofahrer kommen in den Genuss der superschnellen Beschleunigung.


Ferrari hat den Portofino auf der IAA enthüllt
Nachfolger des California TFerrari Portofino: Zwischen 488 und Lusso

Ferrari hat auf der IAA das neue GT-Cabrio präsentiert. Der Portofino musste dabei ein paar Kilogramm abspecken, um die Agilität des Vorgängers zu übertrumpfen.