13. Juni 2013

4,5 Liter Verbrauch Neue Motoren für Renault Laguna

Renault frischt die Laguna-Familie auf.
Renault frischt die Laguna-Familie auf. © Renault

Renault modernisiert die Laguna-Familie. Neben effizienteren Motoren ist nun auch das neue Infotainment-System für Kombi und Limousine verfügbar.




Renault aktualisiert seine Laguna-Familie. Neue Dieselmotorisierungen sollen bei Limousine, Kombi und Coupé für niedrige Verbrauchs- und Emissionswerte sorgen. Außerdem wird alternativ zum 6-Gang-Schaltgetriebe ein Doppelkupplungsgetriebe angeboten. Mit diesem Getriebe verbraucht der Laguna dCi 110 Eco2 4,3 Liter auf 100 Kilometern, beim Grandtour sind es 4,4 Liter.


Renault Laguna Coupe ab 35.300 Euro

Die neuen Diesel mit der Bezeichnung Energy dCi 130 eco2 (96 kW/130 PS) und Energy dCi 175 eco2 (127 kW/173 PS) begnügen sich laut Hersteller mit 4,5 Liter, der Kombi Grandtour mit 4,6 Litern auf 100 Kilometern. Der Verbrauch wird unter anderem durch die Start-Stopp-Automatik und ein spezielles Generator-System erreicht, das Bewegungsenergie beim Bremsen und im Schubbetrieb rückgewinnt.

Im Innenraum fällt vor allem das neue Infotainment-System R-Link auf, mit dem sich der Fahrer via Internet vernetzten kann. Serienmäßig gibt es noch LED-Tagfahrlichter und neue 16- oder 17-Zoll-Räder. Ab 23.600 Euro ist die Limousine erhältlich, der Grandtour ist 1000 Euro teurer. Wer mit dem Coupé liebäugelt, sollte mindestens 35.300 Euro zur Verfügung haben. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Renault

20 Fahrzeuge für sechs RennwochenendenRenault belebt Alpine Cup neu

Die neue Alpine A110 ist noch nicht auf dem Markt. Mutter Renault denkt aber bereits an einen Neuanfang des Markenpokals, der vor knapp 30 Jahren nach drei Saisons ein Ende fand.


Zur Saison 2018/2019Nissan übernimmt Formel E-Lizenz von Renault

Nissan steigt ab der fünften Saison in die Formel E ein. Die Japaner übernehmen dann die Lizenz vom Allianzpartner Renault.


Neue Strategie «Alliance 2022»Renault-Nissan-Allianz strebt in Richtung weltgrößter Autohersteller

Die Renault-Nissan-Allianz will bis 2022 14 Millionen Autos pro Jahr verkaufen. Gemeinsam mit Mitsubishi sollen in diesem Zeitraum zehn Milliarden Euro an Synergien pro Jahr eingespart werden.



Mehr aus dem Ressort

Nach zwölf Jahren legt Aston Martin den Vantage neu auf
Zweite Generation des EinstiegsmodellsAston Martin Vantage: James Bond lässt grüßen

Aston Martin hat den Vantage neu aufgelegt. Das Einstiegsmodell der britischen Luxusmarke orientiert sich dabei recht stark am Dienstwagen des Agenten im Dienste seiner Majestät.


Honda hat den Jazz neu aufgelegt
Autos unter 10.000 EuroEinstiegsmodelle für Fahranfänger

Das erste eigene Auto sollte klein und möglichst günstig sein. Wir stellen Modelle unter einem Einstiegspreis von 10.00 Euro vor.


Apollo Intensa Emozione.
Supersportwagen für zwei Millionen EuroApollo Intensa Emozione: Carbon-Flunder mit V12-Power

Gumpert ist Vergangenheit, der Modellname Apollo nicht. Nun gibt es den Supersportler dank chinesischem Geld und italienischem Knohow mit V12-Power.