9. September 2012

Neues Papamobil Elektrischer Renault Kangoo für Papst Benedikt

Ein elektrischer Renault Kangoo ist der neue Dienstwagen für den Papst.
Ein elektrischer Renault Kangoo ist der neue Dienstwagen für den Papst. © Renault

Der Papst fährt elektrisch. Zwei Renault Kangoo wurden speziell für die Bedürfnisse des Heiligen Vaters umgebaut.




Renault hat in Zusammenarbeit mit dem französischen Karosseriespezialisten Gruau zwei rein elektrische Kangoo Maxi entwickelt und diese jetzt dem Papst zur Verfügung gestellt. Die beiden Mini-Papamobile sollen dem Papst und der Vatikangendarmerie dienen.


Renault Kangoo mit 60 PS

Das weiße Sondermodell mit Papstwappen an den Türen verfügt über spezielle Hintertüren, ein Schiebedach und eine elektrische Einstiegshilfe. Zwei Einzelsitze im Fond ersetzen die Rücksitzbank des 4,60 Meter langen Kangoo. Angetrieben wird der nicht gepanzerte Hochdachkombi von einem E-Motor mit 44 kW/60 PS Leistung. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Renault

Neue Strategie «Alliance 2022»Renault-Nissan-Allianz strebt in Richtung weltgrößter Autohersteller

Die Renault-Nissan-Allianz will bis 2022 14 Millionen Autos pro Jahr verkaufen. Gemeinsam mit Mitsubishi sollen in diesem Zeitraum zehn Milliarden Euro an Synergien pro Jahr eingespart werden.


Trophy-Variante kommt 2018Renault enthüllt neuen Mègane RS

Renault schickt die neue Generation des Mègane RS ins Rennen. Der sportliche Kompakte erhält im kommenden Jahr noch eine leistungsstärkere Version zur Seite gestellt.


Studie SymbiozRenault verknüpft Auto und Wohnzimmer

Ausdrucksstarke Studie hat Renault in den letzten Jahren immer wieder gezeigt. Auf der diesjährigen IAA präsentieren die Franzosen gleich eine neue Ausrichtung des Mobils.



Mehr aus dem Ressort

Neues Kompakt-SUV der SchwedenVolvo XC40: Bescheidenheit als neues Premium

Das SUV-Segment wächst und wächst. Davon will auch Volvo präsentieren und wird in Kürze den neuen XC40 an den Start schicken. Der Neue schickt sich an, dem XC60 mächtig Konkurrenz zu machen.


Zu Weihnachten kommt der neue VW Polo
Topmodell des Kleinwagens Sportliche Weihnachten mit dem VW Polo GTI

VW bringt nach dem neuen Polo auch die sportliche Variante noch in diesem Jahr auf den Markt. Der GTI wird mit den modernen Techniksystemen bestückt, behält aber auch noch die traditionellen Werte an Bord.


Porsche hat den neuen Cayenne noch dynamischer gestaltet
Dritte Generation des SUVPorsche Cayenne: Hilfe von der Sportwagenikone

Porsche hat den neuen Cayenne dynamischer gestaltet. Damit das SUV agil die Kurven nehmen kann, erhielt der sportliche Geländegänger Hilfe aus dem eigenen Stall.