30. Januar 2016

BMW wertbeständigster Hersteller Porsche Macan am preisstabilsten

Der Porsche Macan verliert nur wenig an Wert
Der Porsche Macan verliert nur wenig an Wert © Porsche

BMW und Porsche gehören zu den wertstabilsten Herstellern. Das Auto mit dem geringsten Wertverlust kommt aber traditionsgemäß aus Rumänien.




Für viele Autokäufer spielt beim Neuwagenkauf auch der zu erwartende Wertverlust eine Rolle. Am preisstabilsten ist derzeit der Porsche Macan: Wie der Marktbeobachter Schwacke ermittelt hat, verzeichnet das SUV den geringsten prozentualen Wertverlust aller 39 untersuchten Fahrzeuge.


BMW i3 siegt bei den Elektrofahrzeugen

In den 13 Fahrzeugklassen liegen Porsche-Modelle in Sachen Wertbeständigkeit sieben Mal unter den Top drei. Noch stärker schneidet nur BMW ab: Der Münchner Autokonzern erzielte in neun Kategorien eine der Top-3-Platzierungen und damit das beste Ergebnis aller Hersteller.

Deutsche Autobauer liegen in der Wertbeständigkeit ohnehin häufig unter den Top drei: So zum Beispiel auch Opel mit dem Adam (Kleinstwagen), Audi mit dem A3 (Kompaktwagen), VW mit dem Touran (Kompakt-Vans). Aber auch Importeurs-Modelle schneiden exzellent ab, so zum Beispiel Toyota mit dem Prius+ (Kompaktwagen), Skoda mit dem Superb Combi (Mittelklasse) oder Jaguar mit dem XF (Oberklasse).

Den geringsten Wertverlust in Euro erreicht auch 2016 traditionsgemäß wieder die Automarke Dacia. Der Sandero liegt mit einem absoluten Wertverlust von lediglich 2740 Euro nach vier Jahren uneinholbar an vorderster Stelle – er ist allerdings ohnehin schon das preiswerteste Auto in der Liste. Wertmeister unter den Elektrofahrzeugen ist der BMW i3. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke Porsche

Wegen MarktmanipulationStaatsanwaltschaft zieht Revisionsantrag gegen Wiedeking zurück

Der ehemalige Porsche-Manager Wendelin Wiedeking ist ein freier Mann. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart zog ihren Antrag auf Revision des Freispruchs vom März wegen geringer Aussichten zurück.


Aufgeladene Vierzylinder-MotorenPorsche 718 Cayman: Mehr Sportlichkeit trotz Downsizing

Erst der Boxster, nun der Cayman: Porsche setzt sein Downsizing fort. Doch Leistungsverzicht geht damit nicht einher, ganz im Gegenteil. Dem Kunden werden noch sportlichere Fahrleistungen geboten.


80 Millionen Euro InvestitionNeues Motorenwerk von Porsche als Kompetenzzentrum für VW

Porsche hat in Stuttgart-Zuffenhausen ein neues Motorenwerk für 80 Millionen Euro errichtet. Die dort produzierten Aggregate sollen gegebenenfalls auch bei Audi und Bentley zum Einsatz kommen.



Mehr aus dem Ressort

VW-Chef Matthias Müller
Halbjahresbilanz 2016Volkswagen-Konzern schneidet besser als erwartet ab

Der Volkswagen-Konzern zieht sich aus der Krise. Nach einem äußerst schwachen Jahresauftakt ist die Halbjahres-Bilanz der zwölf Marken besser als erwartet ausgefallen.


Skoda stattet den Superb neu aus.
Skoda mit RekordhalbjahrStarker Juni schiebt VW-Konzern klar ins Plus

Der VW-Konzern trotzt dem Abgas-Skandal. Nach sechs Monaten erzielten die zwölf Marken ein Plus von 5,1 Prozent. Die tschechische Tochter Skoda setzte dabei neue Bestwerte.


VW Tiguan
Nach erstem Halbjahr knapp im MinusVW-Pkw verkauft wieder mehr Autos

Die VW-Kernmarke hat trotz des Dieselskandals ihr Verkaufsniveau im ersten Halbjahr halten können. Dank des stärksten Einzelmarktes lagen die Wolfsburger im Juni erstmals wieder sogar übern Strich.