24. Mai 2016

Familien-Van mit Kinderkrankheiten Gebrauchter Opel Zafira B: Reich an Marotten

Als Gebrauchtwagen hat der Opel Zafira einige Kinderkrankheiten.
Als Gebrauchtwagen hat der Opel Zafira einige Kinderkrankheiten. © Opel

Der Opel Zafira B ist ein ideales Auto für Familien. Er bietet viel Platz, doch als Gebrauchtwagen ist er nicht ganz frei von Marotten, wie der TÜV Report 2016 feststellt.




Der Opel Zafira B ist ein flexibles Auto: Es gibt ihn mit bis zu sieben Sitzen, er bietet passend zu seiner Klasse als Großraumlimousine viel Platz auf knapp viereinhalb Metern Länge. Doch auch an Marotten ist der Kompaktvan reich - wenngleich er sich gegenüber seinem Vorgänger Zafira A gebessert hat.

«Beim B-Modell sieht die Welt schon rosiger aus», schreibt der «TÜV Report 2016» in seinem Fazit. Mankos sind allerdings die recht schnell verschleißenden Federn und Dämpfer. Hier schneidet das Modell bei der Kfz-Hauptuntersuchung (HU) unterdurchschnittlich ab. Auch bei der Lichtanlage sind die Kinderkrankheiten noch nicht ganz ausgestanden. Weitere Mangelschwerpunkte sind die Bremsscheiben sowie der Ölverlust an Motor und Getriebe.
Kaum besser kommt der Zafira B in der Pannenstatistik des ADAC weg.

Der Club schreibt von einem «unterdurchschnittlichen Ergebnis». Insbesondere häuften sich Defekte am Abgasrückführungssystem (bei Modellen von 2012) und am Partikelfilter (2009). Bei bis zum Jahr 2008 gebauten Exemplaren ging öfters auch der Tempomat kaputt, Defekte an Zündspulen betrafen in erster Linie Autos von 2007 bis 2012. Insgesamt sechs Rückrufe musste der Zafira B über sich ergehen lassen. Der größte ist vom September 2015 als knapp 140.000 Fahrzeuge ab dem Modelljahr 2010 wegen eines Softwarefehlers zur Steuerung der elektrischen Feststellbremse in die Werkstätten gebeten wurden.


Zafira kam vor Touran auf den Markt

Im Jahr 1999 gab Opel den Startschuss für seinen Van der Kompaktklasse - vier Jahre bevor VW den erfolgreichen Konkurrenten Touran auf die Straße brachte. Die besprochene zweite Generation, der Zafira B, rollte 2005 in die Showrooms. 2008 führte der Hersteller eine Modellpflege durch, das neben Änderungen an Ex- und Interieur die sparsameren Ecoflex-Motoren brachte.

Einen elektrischen Zafira gibt es zwar nicht, dennoch wird das Thema alternative Antriebe beim Zafira groß geschrieben: Es gibt ihn mit Erd- und Autogasmotoren. Die CNG-Varianten leisten bis zum Baujahr 2009 69 kW/94 PS und 71 kW/97 PS, seitdem gibt es das Erdgasmodell mit Turbo und 110 kW/150 PS. Die LPG-Version bringt es auf 103 kW/140 PS. Die herkömmlichen Benziner kommen im Laufe der Bauzeit auf 77 kW/105 PS bis 177 kW/240 PS beim leistungsstärksten, dem OPC-Modell. Je nach Baujahr und Ausführung leisten die Diesel 74 kW/100 PS bis 110 kW/150 PS.

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt wird ein Zafira 1.9 CDTI mit 110 kW/150 PS von 2010 nach Angaben der Schwacke-Liste mit durchschnittlich 10.400 Euro gehandelt. Die Preisanalysten gehen dabei von einer Laufleistung von 109.200 Kilometern aus. Wer ein gleich starkes Erdgasmodell anpeilt, muss demnach im Falle eines Zafira 1.6 CNG Turbo Family von 2013 mit noch rund 16 000 Euro kalkulieren - bei schon 43.200 Kilometern auf der Uhr. Mit einem ermittelten Handelspreis von 8350 Euro wird der Zafira 1.8 Innovation 110 Jahre von 2008 mit 103 kW/140 PS für rund die Hälfte gehandelt (103.200 Kilometer).



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Gebrauchtwagen



Mehr zur Marke Opel

Synergien für den Grandland XErste IAA unter französischer Flagge: Bonjour Opel

Opel feiert auf der IAA in Frankfurt seine Premiere als Teil des PSA-Konzerns. Opel-Chef Michael Lohscheller betonte, dass die Marke mit dem Blitz ein deutsches Traditionsunternehmen bleibe.


Sportlicher Mittelklasse-KombiOpel Insignia GSi auch als Sports Tourer

Opel stellt der Limousine des Insignia GSi nun auch die Kombivariante zur Seite. Beide sportlichen Mittelklassemodelle kommen im November auf den Markt.


Dritte Personen-Variante des TransportersOpel wandelt Vivaro in Freizeitmobil um

Nach dem Tourer und Combi+ schickt Opel eine dritte Personenvariante des Vivaro ins Rennen. Als Vivaro Life bietet der Transporter die Möglichkeit zur Übernachtung.



Mehr aus dem Ressort

Das Sondermodell Citroen Berlingo Vitamin von 2013
Baugleich mit Peugeot PartnerCitroen Berlingo: Innovativer Vorreiter ohne Lernzuwachs

Mit dem Berlingo begründete Citroen das Segment der Hochdachkombis. Doch der Vorreiter schafft es nicht, seinen von Beginn an vorhandenen Fehler abzustellen.


Der Mitsubishi Colt ist als Gebrauchter ein Geheimtipp
Sechste Generation auf Plattform des Smart ForfourMitsubishi Colt: Einer für alle Fälle

Der Mitsubishi Colt fuhr zwischen 2004 und 2012 im deutschen Straßenbild eher nebenher herum. Dabei ist der Vorgänger des Spacestar ein echter Geheimtipp.


Seit 2012 gibt es den Audi A1 auch als verlängerte Sportback-Variante
Tadelloser Kleinwagen Audi A1: Unerkannter Musterprofi

Dem Audi A1 war zu Beginn vor rund sieben Jahren kein großer Erfolg beschieden. Dabei schlägt sich Audis Kleiner besonders gut auch als Gebrauchter – und eine tierisch große Fangruppe hatte er leider auch.