Opel Mokka Bester beim EuroNCAP-Crashtest

14 Mal Höchstwertung

Der Opel Mokka erhielt fünf Sterne beim EuroNCAP-Crashtest.
Der Opel Mokka erzeilte die höchste Punktzahl beim EuroNCAP. © EuroNCAP

Der Opel Mokka hat beim EuroNCAP unter 15 Mitbewerbern die besten Ergebnisse erzielt. Während 14 Mal die Höchstwertung verliehen wurde, fiel der Dacia Lodgy aus der Reihe.

EuroNCAP hat beim vorletzten Crashtest des Jahres Sterne regnen lassen. 14 von 15 gecrashten Fahrzeugen erhielten dabei die Höchstwertung von fünf Sternen.

Opel Mokka crasht höchste Punktzahl ein

Dabei konnte der Opel Mokka die höchste Punktzahl unter den getesteten Autos erzielen. Sowohl beim Insassenschutz als auch bei den Fahrsicherheitsassistenten lag das Mini-SUV vorn, bei den Assistenten wurden dabei sogar 100 Prozent erzielt. Somit können sich europaweit rund 50.000 Personen freuen, die den Mokka seit Marktstart im Juni erworben haben.

"Opel bietet seit jeher den maximal möglichen Insassenschutz. Mit den fünf Euro-NCAP-Sternen, auf die wir sehr stolz sind, unterstreicht der neue Mokka den hohen Anspruch der Marke in Sachen Sicherheitstechnologien. Einmal mehr stellen wir Technologien aus höherklassigen Segmenten einem breiteren Kundenkreis zur Verfügung", sagt Michael F. Ableson, Opel-Vorstand für Forschung und Entwicklung.

Volvo V60 Plugin Hybrid bestes Elektroauto

Neben dem Mokka konnte auch Volvo feiern. Der V60 Plugin Hybrid hat dabei die besten Ergebnisse aller bisher getesteten Elektrofahrzeuge erzielt. "Wir wenden die gleichen hohen Standards für alle Produkte unseres Hauses an. Das Resultat des Euro NCAP Crashtests zeigt, dass der innovative Volvo V60 Plug-in-Hybrid den für alle unsere Fahrzeuge geltenden strengen Sicherheitsanforderungen in vollem Umfang gerecht wird", sagte Jan Ivarsson, Senior Manager Safety Strategy & Requirements von Volvo.

Die Serienproduktion des ersten Diesel-Hybrid mit Plugin-Technik ist angelaufen und die auf 1000 Einheiten beschränkte Pure Limited Edition bereits vor dem Marktstart ausverkauft. Die Serienproduktion für 2014 soll sich deshalb auf 4000 bis 6000 Fahrzeuge belaufen.

Vier Mal fünf Sterne beim VW-Konzern

Der VW Golf VII.
Der VW Golf VII erhielt auch die Höchstwertung VW

Der VW-Konzern konnte sich über vier Höchstwertungen für den VW Golf, den Seat Leon sowie die baugleichen Geschwister Seat Toledo und Skoda Rapid freuen. Bei Ford erfüllten der Kuga und der Fiesta die Erwartungen. Die A-Klasse von Mercedes erhielt ebenso fünf Sterne wie der Fiat 500L, der Hyundai Santa Fe, der Mitsubishi Outlander, der neue Range Rover und der Subaru Forester.

Aus der Reihe fiel dagegen der Dacia Lodgy. Aufgrund fehlender Fahrassistenzsysteme und Abzügen beim Fußgängerschutz erreichte der Kompakt-Van der rumänischen Renault-Tochter lediglich drei Sterne. (AG/TF)