Opel wandelt Vivaro in Freizeitmobil um

Dritte Personen-Variante des Transporters

Der Opel Vivaro kann als Variante Life auch als Wohnmobil genutzt werden
Der Opel Vivaro kann als Variante Life auch als Wohnmobil genutzt werden © Opel

Nach dem Tourer und Combi+ schickt Opel eine dritte Personenvariante des Vivaro ins Rennen. Als Vivaro Life bietet der Transporter die Möglichkeit zur Übernachtung.

Opel verwandelt den Vivaro in ein Wohnmobil. Nach dem Tourer und dem Combi+ komplettiert der Vivaro Life die Personalvarianten des Transporters. Seine Premiere feiert das laut Opel multifunktionale Wohn- und Freizeitmobil auf der in der kommenden Woche beginnenden IAA in Frankfurt.

Wie bei den vor Monatsfrist vorgestellten Tourer und Combi+ als Business-Shuttle oder Familien-Transporter erhält auch die Variante Life eine Top-Ausstattung. Neben der variablen Sitzgestaltung mit um 360 Grad wendbaren Sitzen in der zweiten und der verschiebbaren Bank in der dritten Reihe kann die neue Version für den Camping-Ausflug samt Übernachtung genutzt werden.

Opel Vivaro Life gut vernetzt

Optional extra getönte Farben sowie ein Klapptisch zwischen der zweiten und dritten Reihe sowie Sitzheizung sorgen auch bei kälteren Temperaturen für wohlige Wärme, der vollverkleidete Innenraum mit LED-Deckenlicht für die richtige Beleuchtung.

Optional kann der Vivaro Life mit dem Navi 80 IntelliLink mit Verkehrsinformationen in Echtzeit geordert werden. Eine Steckdose und zwei USB-Steckplätze gehören ebenso zur Serienausstattung wie die Klimaanlage/-automatik oder die Einparkhilfe. Zu Preisen machte Opel noch keine Angaben. (AG/TF)