4. Februar 2016

Facelift für Mini-SUV Opel verschafft Mokka ein X

Der Opel Mokka X kommt im Sommer auf den Markt.
Der Opel Mokka X kommt im Sommer auf den Markt. © Opel

Opel frischt den Mokka nach vier Jahren Lebenszeit für die zweite Lebenshälfte auf. Das Mini-SUV erhält dabei einen Namenszusatz.




Etwas elegantere Optik, LED-Scheinwerfer, die neueste Infotainment-Generation und ein aktueller Motor aus dem Astra: Opel wappnet den Mokka mit diversen Updates für die zweite Lebenshälfte und gegen wachsende Konkurrenz. Außerdem erhält er den Namenszusatz „X“. Das Mini-SUV feiert auf dem Genfer Autosalon (3. - 13. März) Premiere.


Opel Mokka bisher 500.000 Mal in Europa bestellt

Der Mokka war 2015 hierzulande das beliebteste Mini-SUV und für Opel nach Astra und Corsa die wichtigste Baureihe. 500.000 Mal wurde der Mokka, der als eines der Wahrzeichen des Opel-Comebacks der vergangenen Jahre gilt, in Europa geordert. Mit dem Update nach vier Jahren Bauzeit halten ab kommendem Sommer Anleihen aus dem brandneuen Astra Einzug: So zum Beispiel die neue, weniger trutzige, elegantere Instrumententafel sowie die 7- und 8-Zoll-Touchscreens der neuen Infotainment-Generation, die viele Tasten und Regler überflüssig machen.

Der Mokka X verbindet sich nun mit dem Internet, auf Wunsch können Smartphones via Apple Carplay oder Android Auto mit dem Fahrzeug vernetzt werden. Auch das Telematiksystem OnStar ist an Bord und bietet neben WLAN noch das Notrufsystem ecall, das ab 2018 in der EU verpflichtend ist, sowie noch einen Service- und Onlinedienst.

Opel Mokka mit neuem Turbo-Benziner

Der aus dem Astra bekannte 1,4-Liter-Turbobenziner erweitert mit dem Facelift das Antriebsportfolio des Mini-SUV: Als 110 kW/150 PS starke Variante wird das Aggregat in Kombination mit Sechsstufen-Automatik und adaptivem Allradantrieb erhältlich sein. Den Durchschnittsverbrauch gibt Opel mit 6,6 Liter/100 km an.

Von außen wirkt vor allem die Front verändert, eleganter und weniger verspielt als zuvor. Mit dem Mokka X werden LED-Scheinwerfer eingeführt, die den Lichtstrahl automatisch der Fahrsituation anpassen – je nachdem, ob man beispielsweise gerade in der Stadt oder auf der Landstraße unterwegs ist. Der Mokka X kommt im Sommer auf den Markt, auf einem ähnlichen Preisniveau wie bisher. Derzeit kostet das Mini-SUV mindestens 18.990 Euro. (AG/SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Opel

Neumann soll Opel-Chef bleibenBundesregierung rechnet mit Opel-Übernahme

Die bereits fortgeschrittenen Vertragsverhandlungen zwischen dem französischen Autokonzern PSA Peugeot Citroen und Opel deuten auf eine Übernahme des Herstellers aus Rüsselsheim hin. Bundeskanzlerin Angela Merkel macht sich für den Erhalt der Arbeitsplätze stark.


Möglicher Opel-VerkaufMachnig koordiniert politische Gespräche

Matthias Machnig soll die Gespräche zwischen der Opel-Mutter General Motors sowie den Gewerkschaften sowie der französischen Seite führen. Der frühere Wirtschaftsminister hat bereits Kontakte zu PSA aufgenommen.


Verkaufsstart am 20. FebruarOpel preist Insignia Grand Sport und Sports Tourer ein

Opel feiert auf dem Autosalon in Genf doppelte Premiere mit dem Insignia. Die Preise für Limousine und Kombi des Flaggschiffs haben die Rüsselsheimer vier Tage vor dem Verkaufsstart gelüftet.



Mehr aus dem Ressort

DaAs Rabat-Niveau in Deutschland bleibt hoch
Studie des CARPreiskampf geht weiter: Hohe Nachlässe auf Neuwagen

Die Autobauer versuchen den Absatz ihrer Fahrzeuge mit hohen Rabatten zu erhöhen. So wurden nach einer Studie des Center of Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen die höchsten Januar-Rabatte seit 2010 gemessen.


Suzuki Jmny neu Aufmacher Suzuki
In zwei JahrenSuzuki Jimny: Der Oldie bekommt einen Nachfolger

Der Suzuki Jimny ist in die Jahre gekommen. Doch wie geht es weiter mit diesem Modell? Kommt ein Nachfolger? Ja, in zwei Jahren soll er kommen.


Opel hat den Crossland X während einer Vernissage vorgestellt
Nachfolger des MerivaCrossland X-Premiere: Opel lässt die Katze aus dem Sack

Opel hat zum ersten Mal die Hüllen des Crossland X fallen gelassen. An seinen Vorgänger soll der zum Crossover avancierte Verwandte des Citroen C3 Picasso aber nicht mehr erinnern.