23. Juni 2015

Neuer Einstiegsdiesel Opel installiert Onstar im Mokka

Opel modifiziert den Mokka.
Opel modifiziert den Mokka. © Opel

Opel spendiert dem Mokka einen neuen Einstieg bei den Dieselmotoren. Zudem erhält das Mini-SUV mehr Konnektivität samt Wlan-Hotspot.




Der Opel Mokka ist ab sofort mit einem neuen Basisdiesel erhältlich: Ausgestattet mit dem 1,6-Liter-Aggregat (81 kW/110 PS) kostet das Mini-SUV ab 24.185 Euro. Der mit Sechsgang-Schaltgetriebe kombinierte Motor verbraucht laut Hersteller 4,1 Liter Diesel pro 100 Kilometer und beschleunigt das Mini-SUV in 12,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h.


Wlan-Hotspot im Opel Mokka

Für 700 Euro mehr steht der gleiche Motor mit 100 kW/136 PS in der Preisliste. In der günstigsten Variante mit dem 1,6-Liter-Benziner (85 kW/115 PS) ist der Mokka ab 18.990 Euro zu haben.

Zudem gibt es für den Mokka nun das Onstar-System, es beinhaltet unter anderem einen 4G/LTE-Wlan-Hotspot. In den höchsten Ausstattungen ist das System serienmäßig, für die unteren Linien werden 490 Euro Aufpreis fällig. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Opel

Friedhelm Engler, Design-Vorausentwicklung Opel«Für junge Designer ist das wie Candy-Shop»

Der Wandel der Automobilindustrie in Richtung Elektromobilität verschafft den Designern einen enormen Freiraum. Im Interview mit der Autogazette spricht der Opel-Design-Direktor Friedhelm Engler über die Priorität des Innenraums und unspannende Leistungsgedanken.


Doppelfunktion für KüspertOpel legt Marketing und Vertrieb zusammen

Nach dem Abschied von Marketingchefin Tina Müller wird Opel-Vertriebschef Peter Küspert diese Aufgabe zusätzlich übernehmen. Die Managerin wechselt zu Douglas.


Wechsel zu ParfümerieketteMarketing-Vorstand Tina Müller verlässt Opel

Marketing-Vorstand Tina Müller verlässt Opel. Auch das Aufsichtsratsmandat beim Pharma-Hersteller Stada legte die 49-Jährige nieder. Müller übernimmt den Vorstandsvorsitz bei einer Parfümeriekette.



Mehr aus dem Ressort

Porsche bringt 718 Boxster und 718 Cayman auf GTS-Niveau
Traditionelle GTS-VersionenPorsche legt bei Cayman und Boxster drauf

Porsche verleiht dem 718 Boxster und 718 Cayman mehr Power. Als neue und zugleich traditionelle Derivate statten die Zuffenhausener die beiden Geschwistermodelle als GTS-Versionen aus.


Aston Martin zeigte den DB11 Volante exkusiv am Rande der IAA
Cabrio erhält wieder Zusatz VolanteAston Martin öffnet DB11

Aston Martin stellt dem im letzten Jahr eingeführten DB11 Coupé eine offene Variante zur Seite. Wie die geschlossene Version vereinigen die Briten im Volante Sportlichkeit und Eleganz miteinander.


Mercedes rundet mit dem CLS die Baureihe der E-Klasse ab
Dritte Generation der Business-LimousineMercedes CLS sorgt für Frühlingsgefühle

Mercedes präsentiert auf der Automesse in Los Angeles den neuen CLS. Die dritte Generation der Business-Limousine geht aber erst im Frühling 2018 ins Rennen.