Opel Grandland X folgt Crossland X

Neues Crossover Utility Vehicle

Der Opel Grandland X soll im Herbst 2017 kommen
Der Opel Grandland X soll im Herbst 2017 kommen © Opel

Nur kurz nach der Ankündigung des Crossland X wird Opel im kommenden Jahr auch den Grandland X vom Stapel lassen. Das CUV ist nicht nur dem Namen nach der größere Bruder des anderen Crossovers.

Opel verstärkt die X-Reihe. Nach dem Mokka X, der bereits in diesem Jahr eingeführt wurde und dem vor knapp zwei Wochen für das kommende Jahr angekündigte Crossland X wird 2017 auch der Grandland X die Angebotspalette erweitern.

„Der Name Opel Grandland X steht für einen abenteuerlustigen Typ, der immer bereit ist, Neues zu entdecken – in der Stadt wie auf dem Land. Unser neues Crossover-Modell sieht fantastisch aus und wird dafür sorgen, dass sich neue Kunden für die Marke Opel begeistern“, sagt Opel-Marketingchefin Tina Müller.

Opel Grandland X als großer Bruder des Crossland X

Dabei avanciert der Grandland X zum großen Bruder des Crossland X, wie der Hersteller mitteilte. Beide Modelle stuft Opel bei den Crossover Utility Vehicle (CUV) ein. Während der Crossland X dabei als Vertreter des B-Segmentes vorfährt, wird der Grandland X eine Klasse höher im C-Segment angesiedelt.

Grandland X und Crossland X gliedern sich beide in das von Opel-Chef Karl-Thomas Neumann ausgerufene Motto des kommenden Jahres „7in17“ ein. Neben den beiden Crossovern wird auch ein neuer Insignia auf den Markt kommen.

Der Grandland X, der im Herbst 2017 erwartet wird, gehört zur Kooperation mit PSA Peugeot Citroen. Das neue CUV läuft zusammen mit dem Peugeot 3008 vom Band, der bereits seine Vorstellung hinter sich hat. (AG/TF)