Opel setzt auf Sympathieträger Klopp

Weitere TV-Spots mit BVB-Trainer

BVB-Keeper Roman Weidenfeller und Trainer Jürgen Klopp (v.l.).
BVB-Keeper Roman Weidenfeller und Jürgen Klopp (v.l.). © Opel

Der Autobauer Opel setzt sein Engagement mit BVB-Trainer Jürgen Klopp fort. Zum Start der Rückrunde der Fußball-Bundesliga schaltet der Autobauer eine Vielzahl von TV-Spots.

Der Rüsselheimer Autobauer Opel wird auch in der Rückrunde der Fußball-Bundesliga mit Jürgen Klopp werben. Die Zusammenarbeit mit dem Trainer von Borussia Dortmund hat positive Aspekte auf die Marke. So wird Klopp ab dem 18. Januar erneut in Fahrzeugen von Opel über die TV-Bildschirmen fahren. Diesmal wirbt der Fußball-Trainer für die Active-Sondermodelle, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Klopp sorgt für verbesserte Imagewerte

„Die TV-Spots mit Jürgen Klopp laufen äußerst erfolgreich. Das kommt nicht von ungefähr: Jürgen Klopp ist authentisch und ein echter Opel-Fan. Diese Glaubwürdigkeit spricht die Zuschauer an“, sagt Opel-Strategievorstand Thomas Sedran. Wie Sedran hinzufügte, sei es angesichts der Erfolg der Kampagne nur logisch, die TV-Spots mit Klopp fortzuführen. Dass die Werbemaßnahmen erfolgreich sind, zeigen laut Opel Marktuntersuchungen von Forsa Brandcontrol. In der Folge der Werbung mit Jürgen Klopp als Opel-Gesicht hätte in den zurückliegenden Monaten nicht nur die Aufmerksamkeit zugenommen, sondern es seien auch die Sympathie-Werte für die Marke gestiegen. „Die Erwägung zum Kauf eines Opel-Fahrzeugs stieg im Herbst 2012 innerhalb von nur drei Monaten um 60 Prozent“, teilte Opel mit.

Die von Klopp beworbenen Active-Sondermodelle gibt es für den Corsa, Meriva, die Astra-Familie, den Insignia und den Zafira Tourer. Sie bieten dem Kunden einen Preisvorteil von bis zu 3010 Euro.

Rückkehr in Bundesliga zu Saisonbeginn

Opel war zu Beginn der Spielzeit 2012/2013 als Sponsor in die Fußball-Bundesliga zurückgekehrt. Seither wirbt der Autobauer bei Bayer 04 Leverkusen, dem FSV Mainz 05, dem SC Freiburg, dem BVB und Aufsteiger Fortuna Düsseldorf auf Banden, Großbild-Leinwänden und in den Stadionmagazinen für seine Produkte. Zudem sind Spieler und Funktionäre mit Opel-Fahrzeugen unterwegs. (AG)