19. April 2017

Technisch verwandt mit Peugeot 3008 Opels drittes X: Grandland X feiert Premiere auf der IAA

Opel feiert mit dem Grandland X auf der IAA Weltpremiere
Opel feiert mit dem Grandland X auf der IAA Weltpremiere © Opel

Opel fährt auf der IAA in Frankfurt im Herbst das bisher größte Mitglied der X-Familie vor. Der Grandland X ist weniger auf das Gelände als für Fahrten auf dem Boulevard vorgesehen.




Opel erweitert die X-Familie. Nach dem Mokka X und dem Crossland X feiern die Rüsselsheimer auf der IAA in Frankfurt im September Premiere mit dem Grandland X. Der Name ist dabei Programm, schließlich ist der Grandland X mit 4,48 Metern rund 20 Zentimeter länger als die beiden Geschwister.

„Der Grandland X sieht mit seinem sportlichen Design fantastisch aus und wird dafür sorgen, dass sich neue Kunden für die Marke Opel begeistern. Über die charakteristischen SUV-Qualitäten hinaus hat er zudem reichlich Top-Technologien im Gepäck, die ihn sicher und dynamisch zugleich machen“, sagte Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann.


Opel Grandland X ohne Allradantrieb

Wie so häufig in dem boomenden Segment verzichtet Opel beim Grandland X, der technisch verwandt mit dem Peugeot 3008 ist, auf den Allradantrieb. Wie beim Pendant aus Frankreich sorgt dafür eine elektronische Traktionskontrolle für den nötigen Grip – auch bei Fahrten im leichten Gelände.

Mehr Wert legt das Kompakt-SUV aber auf das Auftreten auf dem Boulevard. Hier kommt der Offroad-Look gut zur Geltung. „Der neue Grandland X wirkt kompakt, sportlich und muskulös. Und durch die konsequente Weiterentwicklung der Opel-Designphilosophie haben wir ein SUV geschaffen, das mit dieser Sportlichkeit und Eleganz zum absoluten Blickfang in seinem Segment wird“, sagt Opel-Chefdesigner Mark Adams und setzt dem späteren Debütanten hohe Ziele in seiner Klasse.

Opel Grandland X leuchtet den Weg aus

Zahlreiche Assistenzsysteme garantieren Sicherheit
Zahlreiche Assistenzsysteme garantieren Sicherheit © Opel

Im Innenraum erwarten die bis zu fünf Personen bei einem Radstand von 2,68 Metern gute Platzverhältnisse mit erhöhten Sitzen, die ein Plus an Rundumsicht garantieren. Das Kofferraumvolumen fasst zwischen 514 und 1652 Liter, die per Fußkick und sich anschließend automatisch zu öffnender Heckklappe erreicht werden können.

Komfort und Sicherheit bietet eine große Auswahl an Fahrsicherheitssystemen. Stadionhelles Fahrlicht verspricht Opel dank der adaptiven Voll-LED-Scheinwerfer mit Kurvenlicht sowie Fernlichtassistent und automatischer Leuchtweitenregulierung.

Preise für Opel Grandland X stehen noch nicht fest

Der Grandland X fühlt sich auf Asphalt wohler
Der Grandland X fühlt sich auf Asphalt wohler © Opel

Für den Komfort und Infotainment sorgen die IntelliLink-Systeme, die Android Auto oder Apple CarPlay integrieren. Auch der Online- und Service-Assistent Onstar mit WLAN-Hotspot und Emergency Call kann geordert werden.

Informationen über Antriebe werden ebenso später folgen wie die Preisgestaltung. Als Ausrichtung können die rund 23.000 Euro dienen, für die Peugeot derzeit den 3008, der in diesem Jahr zum „Auto des Jahres“ gekürt wurde, anbietet. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Opel

Vorruhestand und AltersteilzeitOpel legt Sozialvereinbarung fest

Opel hat mit den Arbeitnehmervertretern die Zukunft abgesteckt. Kündigungen sollen über Vorruhestand und Altersteilzeit vermieden werden.


Sanierungsplan vorgelegtPSA-Chef Tavares: Opel schützt nur gute Performance

Carlos Tavares hat die Opel-Mitarbeiter auf ein hohes Tempo beim Umbau des Unternehmens eingestellt. Man habe auf dem Weg zurück in die Gewinnzone nur fünf Prozent geschafft, sagte der PSA-Chef bei der Vorlage des Sanierungsplans.


Zukunftsplan wird präsentiertJetzt: Opel Pressekonferenz im Livestream

Opel stellt um 9.15 Uhr seinen Zukunftsplan in Rüsselsheim vor. Verfolgen Sie den Auftritt von Opel-Chef Michael Lohscheller und PSA-Chef Carlos Tavares im Livestream.



Mehr aus dem Ressort

Fiat baut den Ducato zum Minibus aus
Kleinbus in zwei VariantenFiat Ducato für 17 Personen

Fiat baut den Ducato zum Kleinbus für bis zu 17 Personen aus. Neben zwei Größen kann auch zwischen drei verschiedenen Antrieben gewählt werden.


Viele aerodynamischen VerbesserungenMcLaren Senna: Neuer Extremsportler

Der Senna ist das bislang extremste Modell des britischen Autobauers McLaren. Unterwegs ist der Sportwagen mit einem V8-Motor mit 800 PS.


Fahrgastzelle und Antrieb sind bei der Studie Snap austauschbar.
Premiere auf CES in Las VegasRinspeed Snap: Abnehmbare Fahrgastzelle

Rinspeed stellt auf der CES in Las Vegas seine neuste Kreation vor. Die Studie Snap wird dabei vielen Bedürfnissen gerecht, egal ob als Büro, Foodtruck oder Kleinbus.