25. August 2017

Nach Bestellstart im März 50.000 Bestellungen für Opel Crossland X

Der Opel Crossland X. Fotos ▶
Der Opel Crossland X. © Opel

Der Start ist geglückt. Seit dem Bestellstart haben sich europaweit bereits 50.000 Kunden für den neuen Opel Crossland X entschieden.




Der neue Opel Crossland X kommt bei den Kunden an. Wie Opel mitteilte, hätten sich europaweit seit dem Bestellstart im März bereits 50.000 Kunden für das Crossover-Modell der Rüsselsheimer entschieden. „Wir freuen uns sehr über die große Nachfrage nach dem neuen Opel Crossland X“, sagte Opel-Vertriebschef Peter Küspert. Wie er hinzufügte, würden die Kunden den Crossland X in starkem Maße auf Fahrassistenzsysteme zurückgreifen.

So entscheiden sich rund 50 Prozent der Kunden für die Rückfahrkamera oder die Panorama-Rückfahrkamera. Sie vergrößert den Sichtwinkel nach hinten auf bis zu 180 Grad. In Käufergunst mit oben steht der Parkpilot und die akustische Einparkhilfe, für die sich 40 Prozent der Kunden entscheiden.


AGR-Sitze bei Kunden beliebt

Fast jeder Vierte bestellt den automatischen Parkassistenten, der automatisch Lücken erkennt und dann auch einparkt. Beliebt bei den Kunden sind zudem Voll-LED-Licht und die Ergonomie-Sitze der Aktion Gesünder Rücken. Freuen kann sich Küspert darüber, dass die meisten Kunden sich bei der Bestellung für hochwertige Ausstattungslinie Innovation entscheiden. Noch in diesem Jahr wird Opel zudem den großen Bruder des Crossland X an den Start schicken, den Grandland X. Damit setzt Opel neben dem Mokka X seine SUV-Offensive fort. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Opel

Sanierungsplan vorgelegtPSA-Chef Tavares: Opel schützt nur gute Performance

Carlos Tavares hat die Opel-Mitarbeiter auf ein hohes Tempo beim Umbau des Unternehmens eingestellt. Man habe auf dem Weg zurück in die Gewinnzone nur fünf Prozent geschafft, sagte der PSA-Chef bei der Vorlage des Sanierungsplans.


Zukunftsplan wird präsentiertJetzt: Opel Pressekonferenz im Livestream

Opel stellt um 9.15 Uhr seinen Zukunftsplan in Rüsselsheim vor. Verfolgen Sie den Auftritt von Opel-Chef Michael Lohscheller und PSA-Chef Carlos Tavares im Livestream.


Strategieplan Pace vorgelegtOpel verzichtet auf Kündigungen

Opel will bis 2020 wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Dank Synergiegeschäfte innerhalb der PSA-Gruppe sollen Kosten ebenso gesenkt werden wie auch bei den neuen Lohnmodellen. Auf betriebsbedingte Kündigungen soll verzichtet werden.



Mehr aus dem Ressort

Erstmals setzt Mini bei der Dakar auf einen Buggy
Hinterrad- statt AllradantriebMini schickt Buggy zur Dakar

Mini feiert Premiere auf der traditionellen Dakar-Rallye. Zwischen Bolivien, Peru und Argentinen wird Anfang des kommenden Jahres erstmals ein Buggy des britisch-deutschen Teams über Sand und Berge düsen.


Der Seat Leon Cupra R greift auf 310 PS zurück
Zehn PS mehr für die R-VarianteSeat schärft Leon Cupra nach

Seat verschafft dem Leon Cupra als R-Version weitere zehn Pferdestärken. Das limitierte Topmodell des spanischen VW Golf-Cousins gibt es in Deutschland nur mit Handschalter und ohne Allrad.


Ausblick auf die neue A-KlasseMercedes lädt in den Darkroom

Die neue Mercedes A-Klasse wird im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Sie will Benchmarks im Segment setzten. Nun gewährten die Schwaben einen ersten Ausblick.