25. August 2017

Nach Bestellstart im März 50.000 Bestellungen für Opel Crossland X

Der Opel Crossland X. Fotos ▶
Der Opel Crossland X. © Opel

Der Start ist geglückt. Seit dem Bestellstart haben sich europaweit bereits 50.000 Kunden für den neuen Opel Crossland X entschieden.




Der neue Opel Crossland X kommt bei den Kunden an. Wie Opel mitteilte, hätten sich europaweit seit dem Bestellstart im März bereits 50.000 Kunden für das Crossover-Modell der Rüsselsheimer entschieden. „Wir freuen uns sehr über die große Nachfrage nach dem neuen Opel Crossland X“, sagte Opel-Vertriebschef Peter Küspert. Wie er hinzufügte, würden die Kunden den Crossland X in starkem Maße auf Fahrassistenzsysteme zurückgreifen.

So entscheiden sich rund 50 Prozent der Kunden für die Rückfahrkamera oder die Panorama-Rückfahrkamera. Sie vergrößert den Sichtwinkel nach hinten auf bis zu 180 Grad. In Käufergunst mit oben steht der Parkpilot und die akustische Einparkhilfe, für die sich 40 Prozent der Kunden entscheiden.


AGR-Sitze bei Kunden beliebt

Fast jeder Vierte bestellt den automatischen Parkassistenten, der automatisch Lücken erkennt und dann auch einparkt. Beliebt bei den Kunden sind zudem Voll-LED-Licht und die Ergonomie-Sitze der Aktion Gesünder Rücken. Freuen kann sich Küspert darüber, dass die meisten Kunden sich bei der Bestellung für hochwertige Ausstattungslinie Innovation entscheiden. Noch in diesem Jahr wird Opel zudem den großen Bruder des Crossland X an den Start schicken, den Grandland X. Damit setzt Opel neben dem Mokka X seine SUV-Offensive fort. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Opel

Synergien für den Grandland XErste IAA unter französischer Flagge: Bonjour Opel

Opel feiert auf der IAA in Frankfurt seine Premiere als Teil des PSA-Konzerns. Opel-Chef Michael Lohscheller betonte, dass die Marke mit dem Blitz ein deutsches Traditionsunternehmen bleibe.


Sportlicher Mittelklasse-KombiOpel Insignia GSi auch als Sports Tourer

Opel stellt der Limousine des Insignia GSi nun auch die Kombivariante zur Seite. Beide sportlichen Mittelklassemodelle kommen im November auf den Markt.


Dritte Personen-Variante des TransportersOpel wandelt Vivaro in Freizeitmobil um

Nach dem Tourer und Combi+ schickt Opel eine dritte Personenvariante des Vivaro ins Rennen. Als Vivaro Life bietet der Transporter die Möglichkeit zur Übernachtung.



Mehr aus dem Ressort

Zu Weihnachten kommt der neue VW Polo
Topmodell des Kleinwagens Sportliche Weihnachten mit dem VW Polo GTI

VW bringt nach dem neuen Polo auch die sportliche Variante noch in diesem Jahr auf den Markt. Der GTI wird mit den modernen Techniksystemen bestückt, behält aber auch noch die traditionellen Werte an Bord.


Porsche hat den neuen Cayenne noch dynamischer gestaltet
Dritte Generation des SUVPorsche Cayenne: Hilfe von der Sportwagenikone

Porsche hat den neuen Cayenne dynamischer gestaltet. Damit das SUV agil die Kurven nehmen kann, erhielt der sportliche Geländegänger Hilfe aus dem eigenen Stall.


Lade stellt dem Vesta zwei Kombivarianten zur Seite
Kombi und LifestyleLada stellt Vesta breiter auf

Lada stellt dem Vesta zwei neue Varianten zur Seite. Der Kombi SW ist besonders für Familien gedacht, die Variante Cross soll den Boulevard bevölkern.