30. August 2012

Vier Generationen in drei Dekaden Opel Corsa erreicht Oldtimer-Status

Der Opel Corsa A feierte 1982 Premiere Fotos ▶
Der Opel Corsa A feierte 1982 Premiere © Opel

Vor 30 Jahren stieg Opel mit dem Corsa in ein neues Segment ein. Innerhalb von drei Jahrzehnten avancierte der Kleinwagen zur beliebtesten Baureihe des Unternehmens.




Opel feiert 30 Jahre Corsa. Der Kleinwagen löste 1982 den kompakten Kadett als Einstiegsmodell der Rüsselsheimer ab. Von Beginn an wurde der damals 3,62 Meter lange Corsa im Opel-Werk Figueruelas im spanischen Saragossa gefertigt, das eigens für die Herstellung des ersten modernen Kleinwagens von Opel errichtet wurde.


12 Millionen Corsa in 30 Jahren

Das Segment der Kleinwagen war damals noch ziemlich jung und insofern waren die Wachstumschancen sehr groß. So konnten die in den 30 Jahren produzierten vier Generationen bis heute insgesamt zwölf Millionen Mal verkauft werden.

9,3 Millionen verließen das Werk in Saragossa, seit 1993 verließen zudem 2,5 Millionen Einheiten die Bänder im Werk Eisenach.

Opel Astra derzeit vor Corsa an der Spitze

Der Opel Corsa fährt auch mit Autogas
Der Opel Corsa fährt auch mit Autogas © AG/Flehmer

So avancierte der Corsa zur beliebtesten Baureihe der Rüsselsheimer. Weitere acht Millionen Mal wurden die Corsa-Derivate als Chevrolet in Mittel- und Südamerika, als Holden in Australien sowie als Opel in Südafrika und als Buick Sail in China verkauft.

Derzeit hat sich allerdings die Astra-Baureihe mit 30 Prozent der Unternehmensverkäufe an die Spitze der Hierarchie gesetzt, der Corsa folgt mit 28 Prozent. Im westeuropäischen Markt belegt der Corsa mit einem Anteil von zehn Prozent den dritten Platz im Kleinwagensegment.

Große Bandbreite für den Opel Corsa

Die Nürburgring Edition des Opel Corsa verfügt über 210 PS
Die Nürburgring Edition des Opel Corsa verfügt über 210 PS © Opel

Aktuell wird der Corsa, der in seinen 30 Jahren zahlreiche nationale und internationale Preise sammelte, gemeinsam mit der Schwester Vauxhall in drei unterschiedlichen Karosserievarianten angeboten. Neben dem Drei- und Fünftürergibt es – allerdings nicht in Deutschland – noch die Nutzfahrzeugvariante Corsavan.

Dabei wurde der Corsa auf ganzer Bandbreite produziert. Als 3-Liter-Auto feierte der Prototyp Corsa ECO 3 1995 auf der IAA in Frankfurt seine Premiere. Am anderen Ende hat Opel den Corsa seit 1987 auch auf sportlich getrimmt. Aus dem damaligen Corsa GSi mit 100 PS wurde im Laufe der Jahre der Corsa OPC, der als Nürburgring Edition stolze 210 PS aufweist und bis 230 km/h auf der linken Autobahnspur mithalten kann. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke Opel

Synergien für den Grandland XErste IAA unter französischer Flagge: Bonjour Opel

Opel feiert auf der IAA in Frankfurt seine Premiere als Teil des PSA-Konzerns. Opel-Chef Michael Lohscheller betonte, dass die Marke mit dem Blitz ein deutsches Traditionsunternehmen bleibe.


Sportlicher Mittelklasse-KombiOpel Insignia GSi auch als Sports Tourer

Opel stellt der Limousine des Insignia GSi nun auch die Kombivariante zur Seite. Beide sportlichen Mittelklassemodelle kommen im November auf den Markt.


Dritte Personen-Variante des TransportersOpel wandelt Vivaro in Freizeitmobil um

Nach dem Tourer und Combi+ schickt Opel eine dritte Personenvariante des Vivaro ins Rennen. Als Vivaro Life bietet der Transporter die Möglichkeit zur Übernachtung.



Mehr aus dem Ressort

Streit eskaliertHändler fühlen sich von VW im Stich gelassen

Die VW- und Audi-Händler liegen mit dem Autobauer im Streit. Sie fühlen sich wegen der Dieselkrise im Stich gelassen.


Renault-Nissan-Präsident Carlos Ghosn
Neue Strategie «Alliance 2022»Renault-Nissan-Allianz strebt in Richtung weltgrößter Autohersteller

Die Renault-Nissan-Allianz will bis 2022 14 Millionen Autos pro Jahr verkaufen. Gemeinsam mit Mitsubishi sollen in diesem Zeitraum zehn Milliarden Euro an Synergien pro Jahr eingespart werden.


VW Wolfsburg
Plus acht ProzentVW-Konzern mit starkem Absatzplus im August

Der VW-Konzern konnte im August seinen weltweiten Absatz deutlich steigern können. In Deutschland gab es indes Verluste, trotz Umweltprämie.