9. Juni 2016

Europäischer Marktanteil steigt Neuer Astra bringt Opel starkes Wachstum

Der neue Astra ist für Opel eine Erfolgsgeschichte
Der neue Astra ist für Opel eine Erfolgsgeschichte © Opel

Vor allem die Nachfrage nach dem neuen Astra hat Opel auch im Mai zusätzliches Wachstum beschert. Nach fünf Monaten ist Opel dabei schon stärker gewachsen als im gesamten letzten Jahr.




Opel befindet sich in Europa weiter auf Wachstumskurs. Im Mai legte die Marke mit dem Blitz bei über 102.600 verkauften Autos um knapp 12 Prozent zu. Somit haben die Rüsselsheimer beim europaweiten Volumenplus mit fast 38.500 Einheiten das Wachstum aus dem gesamten Kalenderjahr 2015 bereits übertroffen.

„Wichtiger Erfolgsgarant ist unser neuer Astra, für den europaweit mittlerweile bereits mehr als 200.000 Bestellungen vorliegen“, sagte Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert.


Hoher Eigenzulassungsanteil in Deutschland

Dabei konnte Opel jeweils stärker als der Gesamtmarkt wachsen, der um 6,8 Prozent zulegte. In den ersten fünf Monaten stieg der Marktanteil um knapp 0,1 Prozentpunkte auf fast 5,9 Prozent, wobei die Rüsselsheimer ihren Marktanteil in 15 europäischen Ländern ausbauen konnten.

Allerdings weist Opel - zumindest in Deutschland einen hohen Eigenzulassungsanteil auf. Laut dem CAR-Institut der Universität Duisburg-Essen sind die Rüsselsheimer mit einem Anteil über 44,1 Prozent Spitzenreiter bei den Tages- oder Händlerzulassungen, die dem Hersteller nur kleinere Gewinne bringen.

Auch Corsa und Mokka sehr erfolgreich

Besonders die hohe Nachfrage nach dem Astra beschert Opel den Höhenflug. Das „Auto des Jahres“ wurde in den ersten fünf Monaten über 113.500 Mal verkauft und legte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp 22 Prozent zu. Auch Corsa und Mokka, die europaweit über 500.000 und 580.000 Mal verkauft wurden, tragen zum Höhenflug bei.

Und gerade der aufgefrischte Mokka – jetzt mit dem Zusatz X versehen – soll laut Küspert für weiteren frischen Wind sorgen. „Mit dem neuen Mokka X, der seit einigen Tagen bestellbar ist, werden wir auch die Erfolgsgeschichte des Shootingstars Mokka fortschreiben. Wir sind auf einem guten Weg.“ (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke Opel

Sanierungsplan vorgelegtPSA-Chef Tavares: Opel schützt nur gute Performance

Carlos Tavares hat die Opel-Mitarbeiter auf ein hohes Tempo beim Umbau des Unternehmens eingestellt. Man habe auf dem Weg zurück in die Gewinnzone nur fünf Prozent geschafft, sagte der PSA-Chef bei der Vorlage des Sanierungsplans.


Zukunftsplan wird präsentiertJetzt: Opel Pressekonferenz im Livestream

Opel stellt um 9.15 Uhr seinen Zukunftsplan in Rüsselsheim vor. Verfolgen Sie den Auftritt von Opel-Chef Michael Lohscheller und PSA-Chef Carlos Tavares im Livestream.


Strategieplan Pace vorgelegtOpel verzichtet auf Kündigungen

Opel will bis 2020 wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Dank Synergiegeschäfte innerhalb der PSA-Gruppe sollen Kosten ebenso gesenkt werden wie auch bei den neuen Lohnmodellen. Auf betriebsbedingte Kündigungen soll verzichtet werden.



Mehr aus dem Ressort

Die App von Uber
Schlecht geschützte DatenbankUber verschweigt Daten-Diebstahl bei über 50 Millionen Kunden

Uber tapst von einem Skandal in den nächsten. Der Fahrdienst-Vermittler verschwieg den Angriff von Hackern auf Daten von Millionen Kunden und Fahrern.


Firmensitz Takata in Aisho neu Aufmacher dpa
Sicherheit für europäische ArbeiterAutozulieferer KSS übernimmt Takata

Der chinesisch-japanische Autozulieferer KSS übernimmt Takata. Vom Kaufpreis kann der insolvente Airbag-Hersteller seine Milliardenstrafe in den USA bezahlen und Schulden tilgen.


Audi China RInge neu Aufmacher AUdi
Automarkt USA schwächeltChina wird für deutsche Autobauer immer wichtiger

Chinas Automarkt wird für die deutschen Autobauer immer wichtiger. Nach einer Studie wird jedes dritte Autobauer nach China verkauft.