9. Juni 2016

Europäischer Marktanteil steigt Neuer Astra bringt Opel starkes Wachstum

Der neue Astra ist für Opel eine Erfolgsgeschichte
Der neue Astra ist für Opel eine Erfolgsgeschichte © Opel

Vor allem die Nachfrage nach dem neuen Astra hat Opel auch im Mai zusätzliches Wachstum beschert. Nach fünf Monaten ist Opel dabei schon stärker gewachsen als im gesamten letzten Jahr.




Opel befindet sich in Europa weiter auf Wachstumskurs. Im Mai legte die Marke mit dem Blitz bei über 102.600 verkauften Autos um knapp 12 Prozent zu. Somit haben die Rüsselsheimer beim europaweiten Volumenplus mit fast 38.500 Einheiten das Wachstum aus dem gesamten Kalenderjahr 2015 bereits übertroffen.

„Wichtiger Erfolgsgarant ist unser neuer Astra, für den europaweit mittlerweile bereits mehr als 200.000 Bestellungen vorliegen“, sagte Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert.


Hoher Eigenzulassungsanteil in Deutschland

Dabei konnte Opel jeweils stärker als der Gesamtmarkt wachsen, der um 6,8 Prozent zulegte. In den ersten fünf Monaten stieg der Marktanteil um knapp 0,1 Prozentpunkte auf fast 5,9 Prozent, wobei die Rüsselsheimer ihren Marktanteil in 15 europäischen Ländern ausbauen konnten.

Allerdings weist Opel - zumindest in Deutschland einen hohen Eigenzulassungsanteil auf. Laut dem CAR-Institut der Universität Duisburg-Essen sind die Rüsselsheimer mit einem Anteil über 44,1 Prozent Spitzenreiter bei den Tages- oder Händlerzulassungen, die dem Hersteller nur kleinere Gewinne bringen.

Auch Corsa und Mokka sehr erfolgreich

Besonders die hohe Nachfrage nach dem Astra beschert Opel den Höhenflug. Das „Auto des Jahres“ wurde in den ersten fünf Monaten über 113.500 Mal verkauft und legte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp 22 Prozent zu. Auch Corsa und Mokka, die europaweit über 500.000 und 580.000 Mal verkauft wurden, tragen zum Höhenflug bei.

Und gerade der aufgefrischte Mokka – jetzt mit dem Zusatz X versehen – soll laut Küspert für weiteren frischen Wind sorgen. „Mit dem neuen Mokka X, der seit einigen Tagen bestellbar ist, werden wir auch die Erfolgsgeschichte des Shootingstars Mokka fortschreiben. Wir sind auf einem guten Weg.“ (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Unternehmen



Mehr zur Marke Opel

Schwarzer Designer-LookOpel Adam Black Jack: Kleiner Lifestyler pokert hoch

Opel individualisiert den Adam immer weiter. Als Edition Black Jack erhält der Kleinwagen die Motorhaube und das Dach in Schwarz, der Rest kann je nach Gusto bemalt werden.


In SaragossaOpel startet Serienproduktion des Crossland X

Opel hat den ersten Crossland X vom Band gelassen. Der Crossover ist das erste Ergebnis der bereits seit fünf Jahren bestehenden Kooperation mit PSA Peugeot Citroen.


Brexit beschert QuartalsverlusteOpel Automobile bündelt Geschäfte

Als Teil der PSA Group bündeln Opel/Vauxhall alle Geschäfte in einer GmbH. Die zum Verkauf stehende Marke aus Rüsselsheim fuhr im ersten Quartal erneut Verluste ein.



Mehr aus dem Ressort

Größter Wachstumsmarkt für ElektroautosChina öffnet VW Weg in die Elektromobilität

Volkswagen kann auf dem chinesischen Markt groß in die Elektromobilität investieren. Eine chinesische Behörde genehmigte das mit dem chinesischen Hersteller Jianghuai gemeinsame Projekt zur Herstellung günstiger Elektroautos.


US-Präsident Donald Trump
Nach Trumps verbalen AngriffenDeutscher Marktanteil auf US-Automarkt sehr gering

US-Präsident Donald Trump hat sich über Millionen Autos deutscher Hersteller in den USA beklagt. Dabei liegt der Marktanteil von VW, Mercedes, BMW und Co im einstelligen Bereich – und gebaut wird in den Staaten.


GM Detroit Opel neu Aufmacher dpa
Wegen Abgas-ManipulationDer Nächste bitte: Sammelklage gegen GM

Nach VW und Fiat Chrysler befindet sich in den USA mit General Motors erstmals ein einheimischer Hersteller wegen Abgas-Manipulationen im Visier der Justiz. Zugleich gerät mit Bosch ein Autozulieferer immer stärker unter Druck.