4. Februar 2016

OnStar drei Jahre kostenlos Opel sichert Neuwagen ab

Beim Opel Insignia Innovation beläuft sich der Preisvorteil auf bis zu 4000 Euro.
Beim Opel Insignia Innovation beläuft sich der Preisvorteil auf bis zu 4000 Euro. © Opel

Bestimmte Garantie-Pakete haben Autohersteller zumeist in ihrem Angebot. Opel besitzt bei der neuen Flat ein Alleinstellungsmerkmal.




Opel hat ein neues Service-Angebot im Programm. „Mit der Opel Flat bieten wir unseren Kunden genau das Service-Paket, was sie sich wünschen: Eine verlängerte Garantie- und Mobilitätsabsicherung verbunden mit kostenfreien Inspektionen, Opel OnStar-Diensten und einem attraktiven Kundenpreisvorteil. Damit setzen wir ein starkes Zeichen zum Start ins Frühjahrsgeschäft“, so Opel-Deutschland-Chef Jürgen Keller.


Über eine Milliarde Kundenabfragen über OnStar

Während Garantie, Inspektionen oder Mobilitätsservice auch bei anderen Herstellern zum Programm gehören, befindet sich Opel mit dem Telematiksystem OnStar, dass in der Flat für drei kostenlos angeboten wird, allein auf weiter Flur.

Das System verfügt nicht nur über einen Notruf, der ab 2018 in der EU Pflicht wird, sondern auch über bestimmte Online- und Servicedienste. So kann per Knopfdruck die Verbindung zum Callcenter in Luton aufgenommen werden und der jeweilige Mitarbeiter stellt dann das Navigationsziel ein oder sucht das für den Kunden gewünschte Restaurant heraus. Zudem fungiert das System auch als Hotspot und ermöglicht WLAN. In den Staaten hat Opel-Mutter General Motors das System schon seit 20 Jahren im Angebot. In dieser Zeit gab es über eine Milliarde Kundenabfragen.

OnStar drei Jahre kostenfrei

Opel hatte das System im letzten Jahr mit dem neuen Astra eingeführt und mittlerweile auf die gesamte Modellpalette ausgeweitet. Wenn das System nicht in Serie angeboten wird, müssen 490 Euro investiert werden und der Dienst ist dann das erste Jahr kostenlos, ehe 99 Euro pro Jahr anfallen, die halt auch mit der Flat entfallen würden. Opel spricht im Falle eines Opel Insignia Innovation von einem Kundenpreisvorteil von bis zu 4000 Euro. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Opel

«Maven home» mit amerikanischem VorbildOpel erneuert Carsharing-Geschäft

Mit dem von General Motors importierten Telematik-System OnStar hat Opel gute Erfolge erzielt. Nun wollen die Rüsselsheimer das Modell auf einen in den USA in kurzer Zeit bewährten Carsharing-Dienst ebenfalls übertragen.


Mittelklasselimousine wird leichterOpel setzt beim neuen Insignia auf mehr Dynamik

Der Opel Insignia ist das Flaggschiff der Rüsselsheimer. Für die neue Generation wurde auf konsequenten Leichtbau gesetzt. So ist die Neukonstruktion um 175 Kilogramm leichter als der Vorgänger, was Vorteile beim Handling und der Leistung bringt.


Neues Crossover Utility VehicleOpel Grandland X folgt Crossland X

Nur kurz nach der Ankündigung des Crossland X wird Opel im kommenden Jahr auch den Grandland X vom Stapel lassen. Das CUV ist nicht nur dem Namen nach der größere Bruder des anderen Crossovers.



Mehr aus dem Ressort

Nissan bringt die fünfte Generation des Micra
Kleinwagen verteuert sichNissan Micra mit starkem Westwind

Der Nissan Micra nimmt Abschied vom Dasein als Weltauto. Bei der fünften Generation des Kleinwagen-Klassikers genossen die Anforderungen der westlichen Welt höchste Priorität.


Ford Fiesta 2017
Achte GenerationFord Fiesta mit gelungener Reifeprüfung

Ford hat die achte Generation seines Kleinwagens Fiesta aufgelegt. Das neue Modelle hat dabei nicht nur an Länge zugelegt, sondern ist auch mit modernisierten Assistenzsystemen unterwegs.


Neuer Mazda3 2017 neu Aufmacher Mazda
Marktstart im FebruarNeuer Mazda3 setzt auf mehr Komfort

Mazda hat seinen kompakten Drei aufgefrischt. Das Kompaktklassemodell der Japaner soll dabei über mehr Komfort, aber auch mehr Fahrdynamik verfügen. Auf den Markt kommen wird das neue Modell im Februar.