1. März 2016

Modellpflege 2017 Nissan bringt halbautonomen Qashqai

Mit dem Qashqai Premium Concept leitet Nissan das autonome Fahren ein Fotos ▶
Mit dem Qashqai Premium Concept leitet Nissan das autonome Fahren ein © Nissan

Nissan nimmt die nächste Etappe zum autonomen Fahren. Als erstes Modell steuert ab dem kommenden Jahr der Qashqai teilweise selbstständig durch den Verkehr.




Nissan stellt sich auf das autonome Fahren ein. Auf dem Autosalon in Genf kündigte das Unternehmen für das kommende Jahr das erste teilautonom fahrende Modell an.

„Der Nissan Qashqai gilt seit jeher als Wegbereiter. So ist es nur konsequent, dass Kunden mit unserem preisgekrönten Crossover bereits ab 2017 die Zukunft der Mobilität erfahren können. Der Qashqai hat den Crossover-Boom ausgelöst, und nun ist er der erste in einer Reihe von Fahrzeugen mit autonomen Fahrtechnologien, die ab 2017 auf den Markt kommen sollen“, sagte Paul Willcox, Vorstandvorsitzender von Nissan Europe.


Nissan Qashqai autonom durch den Stau

Besonders beim Stop-and-Go-Verkehr soll der Qashqai das Steuer übernehmen und selbstständig den Abstand zum Vordermann sowie die Spur halten. Der so genannte Stauassistent soll den ersten Ansatz darstellen. Nissan peilt wie viele andere Hersteller auch das Jahr 2020 an, um dort dann voll autonom fahrende Autos zur Verfügung zu stellen.

„Die Einführung der Piloted Drive Technologien ist eine Evolution, keine Revolution. Denn mit dem Nissan Safety Shield verfügen viele Fahrzeuge schon heute über die notwendigen Technikbausteine“, so Willcox. „Der Fahrer behält die volle Kontrolle, braucht sich aber in Zukunft nicht mehr mit lästigen Dingen wie dem Navigieren durch dichten Verkehr beschäftigen. So bringen wir den Fahrspaß zurück.“

Während in Japan in diesem Jahr ein erstes Modell bereits in den Verkehr integriert werden soll, wird Nissan in Europa auf einer Demonstrationsfahrt die Fähigkeit der Systeme unter Beweis stellen. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Autonomes Fahren



Mehr zur Marke Nissan

Nach Skandal um SicherheitschecksNissan-Chefs verzichten auf Teil ihres Gehalts

Das Vorgehen ist nicht überall üblich. Nach einem Skandal um Sicherheitschecks bei Nissan stellen sich die Mitglieder der Chefetage der Verantwortung – auch im finanziellen Bereich.


Premiere des Elektroautos in TokioNeuer Nissan Leaf teilautonom unterwegs

Nissan verknüpft mit dem neuen Nissan Leaf die Elektromobilität mit dem autonomen Fahren. Zudem erhöhten die Japaner die Reichweite des bislang meist verkauften Elektroautos.


Premiere am 6. SeptemberNissan Leaf mit intelligentem Pedal

Der neue Nissan Leaf wird nicht nur mit erhöhter Reichweite ab September vorfahren. Das Elektroauto kann auch mit nur einem Pedal auskommen.



Mehr aus dem Ressort

Die Mercedes S-Klasse autonom unterwegs in Shanghai.
Intelligent World DriveMercedes S-Klasse tourt autonom durch die Welt

Mercedes tourt mit der S-Klasse autonom durch die Welt. Derzeit sind die Schwaben mit ihrem Flaggschiff in Shanghai unterwegs – und stellen sich der Herausforderung des urbanen Verkehrs.


Die Bahn setzt auf den autonomen Verkehr
Vernetzung von Straße und SchieneBahn setzt autonom fahrenden Elektro-Bus ein

Die Deutsche Bahn setzt im öffentlichen Nahverkehr im niederbayrischen Bad Birnbach einen autonom fahrenden Elektrobus ein. Eine zweite Projektstrecke ist im kommenden Jahr für den Hamburger Verkehr geplant.


General Motors lässt Chevrolet Bolt in New York fahren
Elektroauto-Flotte ab Anfang 2018 im EinsatzGM fährt autonom in Big Apple

General Motors will mit einer Flotte autonom fahrender Chevrolet Bolt den Manhattener Alltagsverkehr bestreiten. Die Ingenieure setzen dabei auf schlechtes Wetter und den aggressiven Fahrstil der Einheimischen.