8. März 2017

2,3 Millionen Verkäufe des Crossovers Nissan feiert zehnjähriges Qashqai-Jubiläum

Nissan hat den Qashqai stark aufgewertet Fotos ▶
Nissan hat den Qashqai stark aufgewertet © Nissan

Nissan begeht das zehnjährige Jubiläum des Qashqai auf dem Autosalon ganz stilvoll. Die Japaner lassen in den Bestseller des Unternehmens für die kommenden Jahre mehr Premium-Atmosphäre einziehen.




Nissan schickt den Qashqai in höhere Sphären. Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum des Unternehmens-Bestsellers haben die Japaner auf dem Autosalon in Genf die aufgewertete Version enthüllt. Neben dem neuen Premium-Charakter erhält der bisher über 2,3 Millionen Mal verkaufte Crossover die „Nissan Intelligent Mobility“-Strategie mit dem teilautonomen Assistenzsystem ProPilot.

„Nissan Intelligent Mobility ist das Herzstück unserer Produktstrategie und prägt die Entwicklung jedes neuen Autos“, sagte Paul Willcox, Chairman Nissan Europe, bei der Enthüllung in Genf. „Der neue Nissan Qashqai ist der beste Beweis dafür: Mit seiner Vielzahl von Verbesserungen wird er auch künftig die Maßstäbe im Crossover-Segment setzen.“


Nissan Qashqai teilautonom unterwegs

Das Fahrassistenzsystem, dass bereits im letzten Jahr in Japan verbaut wurde und erstmals in Europa im Stadtverkehr von London getestet wurde, ermöglicht die eigenständige Steuerung von Lenkung, Beschleunigung und Bremsen im einspurigen Autobahnverkehr.

Das System füllen zudem noch der Intelligente Autonome Notbrems-Assistent mit Fußgängererkennung, sowie erstmals im Qashqai ein Querverkehrs-Warner auf, der beim Rückwärtsausparken vor Unfällen schützt. Zudem sind noch Verkehrszeichenerkennung, eine Intelligente Müdigkeitserkennung, der Intelligente Einpark-Assistent, Totwinkel- und Spurhalte-Assistent sowie der schon häufig gelobte Intelligente Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht an Bord.

Premium-Atmosphäre im Nissan Qashqai

Im Innenraum passen sich die Materialien dem technischen Fortschritt an. In der neuen Top-Ausstattung Tekna+ sind so unter anderem hochwertige Nappaledersitze in Monoform-Design mit gesteppten Flächen sowie einer Memory-Funktion für den Fahrersitz erhältlich.

Neu gestaltet wurde das Multifunktionslenkrad und auch das Infotainment-System NissanConnect inklusive Satelliten-Navigation und Digitalradio-Empfang (DAB) lässt sich jetzt leichter bedienen. Sieben Lautsprecher des optionalen Bose-Soundsystems sorgen für den richtigen akustischen Hintergrund.

Zwei neue Farben für den Nissan Qashqai

Auch außen hat sich einiges getan. Nissan hat dem Qashqai eine neue Frontpartie mit dem so genannten „V-Motion“-Kühlergrill zukommen lassen. Für die höheren Ausstattungsvarianten gibt es zudem ein adaptives Lichtsystem, das die Sicherheit bei Nachtfahrten erhöht und sich auch optisch von den Serienmodellen absetzt. Zwei neue Farben - Vivid Blue und Chestnut Bronze kennzeichnen die neue Crossover-Generation.

Das Motorenangebot blieb dagegen unverändert. Dank aerodynamisch optimierter Aluminiumfelgen in den Größen 17 bis 19 Zoll werden aber auch die Verbräuche sinken. Zu den Preisen machte Nissan noch keine Angaben. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Nissan

Nach Skandal um SicherheitschecksNissan-Chefs verzichten auf Teil ihres Gehalts

Das Vorgehen ist nicht überall üblich. Nach einem Skandal um Sicherheitschecks bei Nissan stellen sich die Mitglieder der Chefetage der Verantwortung – auch im finanziellen Bereich.


Premiere des Elektroautos in TokioNeuer Nissan Leaf teilautonom unterwegs

Nissan verknüpft mit dem neuen Nissan Leaf die Elektromobilität mit dem autonomen Fahren. Zudem erhöhten die Japaner die Reichweite des bislang meist verkauften Elektroautos.


Premiere am 6. SeptemberNissan Leaf mit intelligentem Pedal

Der neue Nissan Leaf wird nicht nur mit erhöhter Reichweite ab September vorfahren. Das Elektroauto kann auch mit nur einem Pedal auskommen.



Mehr aus dem Ressort

Toyota-Vizepräsident Didier Leroy präsentiert die Studie Concept-i
Tokyo Motor ShowTokio steht unter Strom

Auf der Tokyo Motor Show präsentieren die Hersteller vor allem Elektrostudien und Mobilität für alle. Allerdings feiert auch ein in Deutschland in der Kritik stehender Antrieb Premiere im Land der aufgehenden Sonne.


Mazda zeigt auf der Messe in Tokio erste Ausblicke auf den neuen Mazda3
Auf der Tokyo Motor ShowVorboten beim Mazda-Heimspiel

Mazda ebnet auf der Heimmesse in Tokio der Zukunft den Weg. Die Japaner stellen eine neue Motorengeneration vor sowie erste Aussichten auf die neue Kompaktklasse.


Toyota präsentiert die Studie Tj Cruiser
Studie Tj CruiserToyota mixt SUV und Transporter

Toyota präsentiert auf der Automesse in Tokio den Tj Cruiser. Die Studie ist eine Kreuzung ehemaliger Hummer-Modelle mit dem schon lange abgelegten Urban Cruiser.