Nissan Micra erhält neuen Einstiegsbenziner

Drei Motoren zur Auswahl

Der Nissan Micra erhält eine neue Basismotorisierung
Der Nissan Micra erhält eine neue Basismotorisierung © AG/Flehmer

Nissan setzt einen vorläufigen Schlussstrich unter das Motorenangebot des Micra. Der neue Einstiegsbenziner komplettiert das Motorentrio des Kleinwagens – vorerst.

Nissan spendiert dem neuen Micra eine neue Einstiegsmotorisierung. Der Kleinwagen der fünften Generation kann nun mit einem 1,0-Liter-Saugbenziner mit 52 kW/71 PS geordert werden, der laut den Japanern eine hohe Effizienz und gediegenen Fahrspaß bietet. Die Preisliste startet bei 12.990 Euro.

Der mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe kombinierte Motor soll demnächst jeden fünften Micra-Kunden zum Kauf animieren. Nissan gibt dabei den Verbrauch des neuen Aggregates mit 4,6 Litern auf 100 Kilometern an, was einem CO2-Ausstoß über 103 Gramm pro Kilometer entspricht.

Weitere Motoren denkbar

Neben dem Basismotor stehen noch der 0,9 Liter große Dreizylinder-Turbobenziner mit 66 kW/90 PS sowie der gleichstarke 1,5-Liter-Vierzylinder-Diesel zur Auswahl. Die Preise für den Ottomotor starten bei 15.790 Euro, der Selbstzünder kostet mindestens 16.190 Euro.

Zunächst ist das Motorenangebot komplett. Zu einem späteren Zeitpunkt ist mit neuen Aggregaten zu rechnen, da Nissan angibt, dass die Motorenpalette des Micra vorerst komplett sei. Ein stärkeres Aggregat aus dem Regal der Renault-Nissan-Allianz könnte aus dem Trio ein Quartett machen. (AG/TF)